Weg frei für städtebauliche Entwicklung

Weg frei für städtebauliche Entwicklung

Nach dem Abriss des alten Markantmarktes in Eppelborn sieht Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset Chancen für eine Neugestaltung der Innenstadt. Im März wird zum Thema ein runder Tisch stattfinden.

Im Ortszentrum von Eppelborn bewegt sich was. Der alte Markantmarkt in Eppelborn wurde vergangene Woche abgerissen (wir haben berichtet). Der Abriss erfolgte im Auftrag des Eigentümers, teilt die Verwaltung mit.

"Der Weg ist nun frei für Neues, für eine nachhaltige städtebauliche Entwicklung", so Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset. Die konstruktiven Gespräche mit Eigentümer und möglichen Investoren zeigten nun erste Erfolge. Im März soll ein nächster Runder Tisch in der Sache stattfinden. Die wichtigsten Vertreter des Rates, heißt es weiter, seien nach einer ersten Gesprächsrunde in die Thematik mit einbezogen worden. Mittlerweile gebe es viele gute Ideen für die Gestaltung einer neuen Ortsmitte.

Die Bürgermeisterin appelliert an Geduld und Fingerspitzengefühl aller Beteiligten, "damit dieses innovative und für die Gesamtgemeinde so überaus wichtige städtebauliche Projekt - Wohnen und Arbeiten in der Ortsmitte von Eppelborn - erfolgreich zur Projektreife weiterentwickelt werden kann". Sobald die wichtigen Parameter geklärt sind, wolle man die Bevölkerung in einer öffentlichen Veranstaltung über das neue Städtebauprojekt informieren.

Dabei setze man auch auf die Ideen der Bürger - deshalb weise das neue Städtebauprogramm sehr viele Beteiligungselemente auf.