1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Volleyballer des TV Wiesbach stiegen in die Oberliga auf

Volleyball : Wiesbacher Volleyballer steigen auf

Volleyballer des TV Wiesbach glänzen mit drei Meisterschaften, einer Vizemeisterschaft und den Aufstieg der Herren.

Sechs Aktiven-Mannschaften gingen in der vergangenen Saison für den Saarländischen Volleyball-Talentstützpunkt Wiesbach an den Start. Mit den Damen III (Kreisklasse A) und den Herren III (Bezirksliga) zwei neue Teams, die den Jugendspielern erste Erfahrungen im Aktivenbereich bringen sollen. Dabei konnten die Damen mit der Vizemeisterschaft den Aufstieg in die nächst höhere Liga schaffen. Mit den Damen II (Bezirksliga) und den Herren II (Landesliga) gingen zwei Meistermannschaften aus der Saison 2017/18 in ihren neuen Spielklassen an den Start. Dass man in den beiden Ligen eine ernstzunehmende Rolle spielen kann, wurde bereits in der Vorrunde deutlich. Die Herren konnten sich von Spiel zu Spiel steigern und sich nach und nach an die Tabellenspitze schieben. Im entscheidenden Rückrundenspiel gegen den direkten Verfolger aus Lockweiler konnte das Team von Trainer Dietmar Schärf letztendlich mit einem verdienten 3:1-Sieg die Tabellenführung übernehme – die man bis zum letzten Spieltag auch nicht mehr abgab. Die Damen konnten in der Vorrunde alle Spiele gewinnen, was der Mannschaft um Trainer Kevin Kretz einen ordentlichen Puffer für die Rückrunde verschaffte und die Meisterschaft bereits zwei Spieltage vor Saisonende sicherte. Somit schafften beide Mannschaften den Durchmarsch in die nächsten Ligen.

Die erste Damenmannschaft ging nach der Meisterschaft im vergangen Jahr in die erste Oberligasaison der Vereinsgeschichte. Am Ende hat es mit dem vorletzten Platz nicht gereicht, die Liga zu halten, der Abstieg in die Verbandsliga steht fest.

Die erste Herrenmannschaft (Verbandsliga) setzte sich ein klares Zie: die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die Oberliga. Nach nun drei verlorenen Relegationen in vier Jahren sollte es in diesem fünften Anlauf endlich gelingen und das am Ende mit einer beeindruckenden Bilanz. Von 14 Spielen konnten alle gewonnen werden. Dabei gab der TVW lediglich vier Sätze in der Vorrunde ab und blieb in der Rückrunde gar verlustfrei an Sätzen. Somit kann das Team um Trainer Michael Klaumann endlich die Ernte für die harte Arbeit der vergangenen Jahre einfahren. „Mit jedem Jahr, in dem wir an der Relegation gescheitert sind, und dass wir in zwei Jahren zwei Führungsspieler an den Drittligisten TV Bliesen abgeben mussten, hat mein Team die Enttäuschung und die jährliche Neuausrichtung unglaublich weggesteckt. Die Motivation sowie der Zusammenhalt hat sich dadurch eher noch verstärkt“, schwärmt Klaumann von seiner Mannschaft. „Was dieses noch sehr junge Team an Qualität und Spielwitz über die Jahre entwickelt hat, ist im saarländischen Herren-Volleyball auf der Ebene derzeit einzigartig, doch sie müssen jetzt den Weg in die höhere Liga gehen, um sich weiterentwickeln zu können. Die Jungs sind noch lange nicht am Ende ihrer Möglichkeiten und ich bin unglaublich stolz darauf, mit einem solchen Team arbeiten zu dürfen und nun endlich den Weg in die überregionale Spielklasse zu gehen“, ergänzt der Trainer.

Die Saison ist für die Mannschaft jedoch noch nicht zu Ende. Denn am 6. April steht mit dem Finalturnier im Landespokal noch die Aufgabe der Titelverteidigung auf dem Programm. Mit dem Landespokal will sich das Team die Krone aufsetzen. Mit Erreichen des Finale im Landespokal qualifiziert man sich automatisch für die erste Runde im Saarlandpokal, wo man dann auf die zukünftigen Gegner in der Oberliga trifft und einen ersten Eindruck bekommen wird, wo man steht und was bis zur neuen Saison, die Ende September startet, zu tun ist.

www.tv-wiesbach.de