1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Volleyball: Wiesbach sagt Spiele ab

Volleyball : Volleyball: Wiesbach sagt Spiele ab

Seit dem späten Donnerstagabend steht fest, dass der Spielbetrieb in der Volleyball-Oberliga (zumindest aktuell) nicht unterbrochen wird. Von Verbandsseite aus wurden die Meinungen der beteiligten Vereine eingeholt und im Rahmen einer Telefonkonferenz besprochen.

Christoph Dreher ist der Staffelleiter der Oberliga-Männer. „Will ein Team ein Spiel verlegen, dann wird es auch verlegt“, stellt er klar. Wann die entsprechenden Nachholtermine sind, werde noch in Absprache mit den betreffenden Vereinen geklärt. Stand Freitagvormittag um 11.45 Uhr hielten sich in der Oberliga weiblich und männlich die Absagen mit den geplanten Partien ungefähr die Waage. Bei den Frauen mussten folgende Spiele verschoben werden: TGM Mainz-Gonsenheim II – TV Wiesbach, TV Lebach II – TS Germersheim und TV Rohrbach – TSV Speyer. Dagegen sollten die für Samstagabend angesetzten Begegnungen ASV Landau – VSC Spike Guldental sowie TuS Heiligenstein – TV Düppenweiler stattfinden. Und bei den Männern gab es folgende Spielabsagen: TV Bliesen II – TuS Gensingen, Westerwald Volleys – VC Lahnstein sowie VC Mainz – TV Wiesbach.

Angesetzt blieben: VSG Saarlouis – TV Limbach, TV sebamed Bad Salzig – TSV Speyer II und TV Walpershofen – TS Germersheim.