Volleyball-Oberliga : Gegen Walpershofen wird’s schwer

Wiesbach fertigt Saarlouis in vier Sätzen ab und zieht in der Tabelle vorbei.

Am Wochenende davor hatte es für die vier Volleyball-Oberligisten aus dem Kreis ausschließlich Niederlagen gegeben. Dieses Mal lief es für diese Mannschaften weitaus besser. So konnte bei den Männern der TV Wiesbach bei der VSG Saarlouis einen 3:1-Erfolg (31:29, 12:25, 25:18, 25:18) feiern. Dadurch zogen die Wiesbacher als neuer Tabellenfünfter am Sechsten aus Saarlouis im Klassement vorbei. Am kommenden Sonntag, 26. Januar, folgt für Wiesbach um 16 Uhr in der Köllertalhalle die schwere Aufgabe beim auf Rang zwei platzierten TV Walpershofen. Die Limbacher belegen nach elf Spieltagen den siebten Tabellenplatz und müssen in Sachen Ligaverbleib noch einige Punkte holen. Bei der jüngsten 1:3-Niederlage beim Dritten VC Lahnstein konnte vom TVL lediglich Durchgang drei mit 25:18 gewonnen werden. Die weiteren Sätze gingen mit 25:17, 25:22 und 25:18 an Lahnstein. Am Samstag treten die Limbacher um 16 Uhr in der Bad Kreuznacher Konrad-Frey-Halle beim Vierten TuS Gensingen an. Bei den Frauen gab es ebenfalls jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Der Tabellenvierte TV Rohrbach bezwang zu Hause den Siebten SV Steinwenden sicher mit 3:0 (25:16, 25:15, 25:22). Und das Schlusslicht TV Kirkel musste sich beim Dritten TGM Mainz-Gonsenheim II nur knapp mit 2:3 (25:18, 25:21, 18:25, 17:25, 9:15) geschlagen geben. Nun kommt es am Sonntag um 16 Uhr in der Burghalle zum mit großer Spannung erwarteten Lokalderby zwischen Kirkel und Rohrbach. In der Vorrunde hatte sich der TVR gegen den TVK mit 3:0 durchgesetzt.