1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Viele neue Projekte sollen in Hierscheid angegangen werden

Neue Projekte : Ortsrat Hierscheid wünscht sich neues Bürgerhaus

Flächennutzungsplan wird fortgeschrieben. Ortrsrat erarbeitet Prioritätenliste für anstehende Maßnahmen.

Bei einer entspannten Sitzung im Koßmannforum vom Big Eppel sprachen sich die Ortsratsmitglieder aus Hierscheid einstimmig dafür aus, dass der Flächennutzungsplan fortgeschrieben wird. Festgelegt wurde von dem Gremium unter der Leitung von Ortsvorsteher Marco König, welche Maßnahmen für den Ortsteil höchste Priorität genießen.

An erster Stelle steht der Wunsch nach einem Bürgerhaus. Das alte Bürgerhaus musste wegen nicht ausreichendem Brandschutz geschlossen werden. Ein weiteres Anliegen ist die Ertüchtigung der Sportplatzdecke, weil der Platz nicht mehr gut bespielbar ist. Auf der Wunschliste steht eine neue Heizungsanlage für das Sportlerheim.

Die Mitglieder sprachen sich auch einstimmig für das Einrichten eines Zebrastreifens in der Ortsstraße aus, um dort die Verkehrssicherheit für die Schulkinder zu verbessern. Die Teilsanierung des Straßenbelages durch das Dünnschichtverfahren im Ulmenweg hätten die Ortsratsmitglieder gerne realisiert wie auch die Überarbeitung der Rinnsteine am Schäferberg.

Das Gremium würde zudem begrüßen, wenn der Riesenbärenklau in der Lochmühle fachgerecht entsorgt würde. Die Pflanzenart aus der Familie der Doldenblütler kann bei Berührung in Verbindung mit Tageslicht bei Menschen und anderen Säugetieren zu schmerzhaften Quaddeln und Blasen führen, die schwer heilen und wie Verbrennungen erscheinen.

Festgelegt wurde außerdem ein Stellplatz für die Hundetoilette. Hier sprachen sich die Kommunalpolitiker für einen Standort unterhalb der Kapelle Maria Magdalena auf. Die Hundetoilette enthält Hundekotbeutel und die Möglichkeit, diese nach Gebrauch zu entsorgen, damit sich Spaziergänger nicht mehr über die unappetitlichen Hinterlassenschaften der Vierbeiner ärgern müssen.

König informierte außerdem noch über das Projekt der Sparkasse „Meine Helden“, an dem sich der Bouleclub und der Kapellenverein beteiligten. Die Aktion ist jetzt auf Privatspenden ausgelegt. Sammelt ein Verein bis zum 15. Dezember 2020 Privatspenden in Höhe der bereits erhaltenen Soforthilfe, welche beide Vereine schon bekommen haben, legt die Sparkasse den Betrag der Soforthilfe noch einmal als Bonus obendrauf.