1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Viele Gewinner zum Abschluss der Aktion Heimatshoppen in Eppelborn

Heimatshoppen : Der sozusagen krönende Abschluss der Aktion

Viele Gewinner zum Abschluss der Aktion Heimatshoppen in Eppelborn.

Eigentlich hätten die Mädchen und Jungen aus dem Kinderhaus St. Josef in Eppelborn im Beisein der Gewerbetreibenden die Gewinner der zweiwöchigen Aktion Heimatshoppen ziehen sollen. Und auch die Preise für die 34 Kronen, die im Kinderhaus im Vorfeld entstanden waren, sollten die Sieger selbst in Empfang nehmen. Geplant war die Prämierung im Big Eppel, doch aufgrund der aktuellen Corona-Lage gingen für Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld und Einrichtungsleiterin Margret Rupp die Gesundheit klar vor, wie es jetzt in einer Pressemitteilung der Gemeinde heißt.

„Es ist schade, dass wir heute nicht in strahlende Kinderaugen schauen können. Doch ich bin sicher, die Preise kommen sehr gut bei den Kindern an“, erklärte Bürgermeister Feld. In einer internen Auswertung mit Andreas Feld, Wirtschaftsförderer Hans-Peter Hoffmann und Jugendpflegerin Kathrin Ring wurden die drei schönsten Exemplare ausgewählt. Dem Sponsor des Wettbewerbs, der levoBank, war es sehr wichtig, für alle Kinder einen Preis zu spenden. So erhielten Lina Grotzfeld, Leonard Grill und Estelle Petrick Sonderpreise für die drei schönsten Kronen. „Die Kinder und auch die Eltern waren alle mächtig stolz, dass alle Kronen einen Platz in einem der Schaufenster hatten und so von vielen Kundinnen und Kunden wahrgenommen wurden“, erklärte Rupp. Ein großes Lob gab es von Klaus Häusler, Wirtschaftsförderer im Landkreis Neunkirchen, für die guten Ideen, mit denen die Kundschaft im Rahmen der Aktion Heimatshoppen in die Geschäfte gelockt wurden. „Die Gemeinde Eppelborn ist spitze. Gerade auch das Kronenbasteln trägt das Thema Heimatshoppen in die Elternhäuser und fördert den Handel vor Ort“, erklärte er.

Das sind die Gewinner-Kronen. Foto: Gemeinde Eppelborn

Aus 28 richtigen Einsendungen wurden im Rahmen der kleinen Feierstunde die Gewinner der „Eppelborner Kronensuche“ gezogen. Sie dürfen sich über drei Eppelcards im Wert von jeweils 30 Euro freuen. Auf das unangefochten größte Interesse ist das Gewinnspiel „Wer wird Umsatzkönig/Umsatzkönigin?“ gestoßen. Hier mussten sich die Glücksfeen durch rund 500 Stempelkarten arbeiten. Zu gewinnen gab es 40 Preise, gestiftet von den Eppelborner Gewerbetreibenden und Dienstleistern. Der Hauptpreis, ein Abendessen mit Übernachtung im Landhotel Finkenrech sowie einem Frühstück im Schloss Buseck – alles für zwei Personen – ging an die Eppelbornerin Michèle Ziegler. Gestiftet wurde dieser Preis von der WFG Neunkirchen und der Wirtschaftsförderung Eppelborn. „Die Aktion Heimatshoppen ist auch in ihrer vierten Auflage sehr gut angekommen. Viele Kundinnen und Kunden haben das breit gefächerte Angebot an Waren und Dienstleistungen in unserer Gemeinde gerade in Zeiten der Pandemie neu wertschätzen gelernt. Von Seiten der Gewerbetreibenden haben wir durchweg ein positives Feedback über den Aktionszeitraum erhalten. Ich hoffe, dass wir auch im kommenden Jahr, dann vielleicht ‚nach Corona’ erneut zum Heimatshoppen aufrufen können. Es sind keine einfachen Zeiten für unsere Gewerbetreibenden. Sie brauchen unsere Unterstützung“, erklärte Bürgermeister Feld abschließend.