1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Verdienstmedaille für Martin Jakob aus Eppelborn

Auszeichnung für Eppelborner : Aktiv für Handwerk und Soziales

Metallbaumeister Martin Jakob hat Verdienstmedaille der Bundesrepublik erhalten.

Martin Jakob aus Eppelborn ist mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger überreichte die Ordensinsignien an den vielfach engagierten Metallbaumeister: „Martin Jakob hat sich viele Jahre lang für das Handwerk und darüber hinaus im sozialen Bereich engagiert. Sein Handeln inspiriert Unternehmerinnen und Unternehmer jeden Alters, sich nicht nur auf die eigenen Interessen und Erfolge zu konzentrieren. Ich halte Martin Jakob in seinem Engagement der Auszeichnung durch den Bundespräsidenten für uneingeschränkt würdig.“

Martin Jakob ist seit 1989 Inhaber eines Metallbaubetriebs in Eppelborn. Er ist Vorstandsmitglied in der Landesinnung Metall und betreut die Fachgruppen Schließ- und Sicherheitstechnik und Metallbau. Auf Bundesebene repräsentiert er seit 2015 die Innung in Arbeitskreisen und Fachtagungen des Bundesverbandes Metall als Landesinnungsmeister. Wegen seiner hohen Fachkompetenz und Erfahrung berät er in vielfältigen Fragen des Metallbauhandwerks, heißt es in einer Pressemitteilung weiter. Hervorzuheben sei insbesondere sein Einsatz für die Aus- und Weiterbildung junger und fürsorgebedürftiger Menschen. Er ist nicht nur Vorsitzender des Meisterprüfungsausschusses im Metallbauerhandwerk und Dozent in der Beschulung des Meistervorbereitungskurses an der Handwerkskammer des Saarlandes, sondern auch die erste Anlaufstelle für Auszubildende, deren Ausbildungsverhältnis wegen drohender Betriebsaufgabe in Gefahr gerät.

„Was ich tue, macht mich glücklich“, erklärte der 62-Jährige. Eine solche Auszeichnung dafür zu bekommen, sei eine Ehre, aber kein Grund, sich nicht mehr zu engagieren. Jakob versicherte: „Ich werde genauso weitermachen.“