TV Merchweiler spielt in der Handball Saarlandliga gegen Brotdorf

Handball Saarlandliga : Illtal II würde sich über Merchweiler Sieg freuen

Die Auswärtsschwäche ablegen – das war ein Wunschziel des TV Merchweiler für die diesjährige Saison. Nach 13 Hinrunden-Spielen ist festzustellen: Das Wunschziel ist erreicht. Schon jetzt hat der TVM sieben seiner 13 Punkte auswärts angereichert, davon vier gegen den HSV Merzig/Hilbringen (2.

Platz, 30:29) und die HSG Nordsaar (4., 37:32). Heißt im Umkehrschluss nur eben auch: Zu Hause läuft es nicht so, wie erhofft. „Ich würde aber nicht von einer Heimschwäche sprechen, sondern eher, dass wir es nicht schaffen, gegen schwächere Mannschaften unsere Maximalleistung über die komplette Spieldauer abzurufen.“ Verletzungsbedingt hat Merchweilers „Startformation mit ein, zwei Ausnahmen ein Durchschnittsalter von 19 Jahren. Gerade so junge Mannschaften haben ja bekanntermaßen Schwierigkeiten, konstante Leistungen zu bringen“, erinnert der Kapitän, bekennt aber: „Wobei mit den verfügbaren Spielern trotzdem ohne Zweifel mehr Punkte auf der Habenseite stehen müssten.“ Für einen versöhnlichen Jahresabschluss soll daher die Sonntags-Partie beim TuS Brotdorf (17 Uhr, Seffersbachhalle Brotdorf) sorgen. „Ein Sieg wäre ohne Frage wichtig, um mit dem nötigen Selbstvertrauen in die kurze Winterpause zu gehen und dann im neuen Jahr wieder voll angreifen zu können“, fordert Kreisläufer Wolfram und ergänzt: Freuen würde ein Auswärtssieg des TV Merchweiler auch die Handballfreunde Illtal 2. Als 13. befinden die sich mit dem TuS Brotdorf im direkten Konkurrenzkampf um die Abstiegsränge. Mit einem Punktgewinn im ersten Rückrunden-Auftritt, den die Handballfreunde am Samstag bei der verletzungsgeplagten HSG Dudweiler-Fischbach 2 absolvieren, können sie mit dem TuS zumindest gleichziehen. Los geht’s um 19 Uhr in der Sporthalle Dudweiler.