| 20:06 Uhr

Mit Ehrungen
90 Jahre sind ein Grund zum Feiern

Ein wahrlich seltenes Jubiläum feierten Rita Groß (Fünfte von links) und Marianne Pink (Fünfte von rechts) im Theaterverein Saargold Humes. Beide Akteurinnen sind seit 70 Jahren im Verein. Die Ehrung fand im Rahmen der Feierlichkeiten 90 Jahre Theaterverein Saargold statt.
Ein wahrlich seltenes Jubiläum feierten Rita Groß (Fünfte von links) und Marianne Pink (Fünfte von rechts) im Theaterverein Saargold Humes. Beide Akteurinnen sind seit 70 Jahren im Verein. Die Ehrung fand im Rahmen der Feierlichkeiten 90 Jahre Theaterverein Saargold statt. FOTO: Andreas Engel /
Hierscheid . Einen stolzen runden Geburtstag hat der Theaterverein Saargold Humes. Wermutstropfen ist die Schließung der Spielstätte. Von Andreas Engel

Auf ungezählte Inszenierungen, Proben, Kulissen, Kostüme und natürlich Akteure kann der Theaterverein Saargold Humes zurückblicken. Jetzt feierte der rührige Theaterverein im Gasthaus Kleer in Hierscheid sein 90-jähriges Bestehen. Der Verein musste ins benachbarte Hierscheid ausweichen, da die angestammte Aufführungsstätte und der beliebte Treffpunkt, das Gasthaus Ziegler in Humes, geschlossen hat.


Der Vorsitzende des Vereins, Gerhard König, ging in seiner Festrede auf die lange Geschichte ein, die vor allem Rita Groß und Marianne Pink mit geprägt haben. Beide Frauen wurden im Rahmen der Feierstunde für jeweils 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Daneben ehrten König und der Präsident des Verbandes saarländischer Amateurtheater, Hubert Haupt, Schauspieler und Mitwirkende für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft.

90 Jahre Theater, so König, bedeute, über neun Jahrzehnte nicht nachlassende Beigeisterung für das Theater und kreative Freizeitgestaltung. „Wir widmen uns mit Spielfreude und Spaß einer gemeinsamen, sinnvollen Sache“, nicht zuletzt für Tausende Zuschauer seit 1928.



Gerade in einem zunehmend hektischer werdenden Leben und im „dramatischen Wandel der Gesellschaft“ sehe der Theaterverein Saargold seine ehrenamtliche Arbeit als wichtigen Bestandteil zum Erhalt von Werten und Kulturgut. Dass dies der richtige Weg sei, so König weiter, zeige sich an den wachsenden Zuschauerzahlen und oft ausverkauften Vorstellungen.

Die Aufführungen beschränkten sich in der Vergangenheit nicht nur auf Humes, auch in Wiesbach und im Big Eppel in Eppelborn traten die Humeser Schauspieler auf.

Junge und ältere Menschen spielten im Verein gemeinsam, und Wert werde vor allem auf die Nachwuchsarbeit gelegt, bekräftige König. So unterhielten die Jugendlichen die große Gästeschar am Festabend im Saal des Gasthauses Kleer mit selbst inszenierten Sketchen. Gemeinschaftssinn und Zusammengehörigkeit seien wichtiger denn je, so König.

Neben dem „Kerngeschäft Theater“ bietet der Theaterverein Saargold viele Aktivitäten neben der Bühne. Ausflüge und Feiern gehören fest zum Vereinsleben dazu. Ein Wermutstropfen für den Verein, so Gerhard König, sei allerdings die Schließung der jahrzehntelang genutzten Spielstätte im Gasthaus Ziegler. Dieser Umstand stelle den Verein vor neue Herausforderungen. Aber es finden sich immer wieder Auswege, so kann der Verein den Humeser Pfarrsaal nach dessen baulicher Ertüchtigung künftig nutzen.