Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Spenden statt Geburtstagsgeschenke

Eppelborn. eng

"Mein großer Dank gilt allen, die meinem Wunsch nach Spenden statt Geschenken zu meinem 80. Geburtstag nachgekommen sind", sagte Ökonomierat Franz-Josef Juchem bei der kürzlichen Scheckübergabe in der Verwaltung der Juchem-Gruppe in Eppelborn . Der Gesellschaft etwas zurückzugeben, sei ihm immer schon ein Herzensanliegen, so der Seniorchef.

Bei seinem 80. Geburtstages im Dezember des vergangenen Jahres hatte der Unternehmer anstelle von Geschenken um Spenden für zwei gemeinnützige Einrichtungen in seiner Heimatregion gebeten. Dabei kamen rund 12 000 Euro zusammen. Je 6000 Euro erhielten die Gruppe Regenbogen und der Förderkreis Behindertenhilfe "Haus Hubwald" im Eppelborner OrtsteilHabach. Die Gruppe Regenbogen wurde 1996 gegründet und kümmert sich seitdem um die Freizeitgestaltung für behinderte Menschen. Der Förderkreis "Haus Hubwald" besteht seit der Gründung der Einrichtung für Behinderte im Jahre 1984. Ziel des Förderkreises ist es, die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Bewohner zu steigern.