So langsam kommt er nun doch, der Herbst in Neunkkrchen

Herbst : So langsam kommt er nun doch, der Herbst

Unsere Leser waren wieder auf Motivfang im Kreis unterwegs.

Noch scheint die Sonne. Es ist immer noch warm. Mäntel, Mützen, Schals – das alles kann noch gut verpackt in Wartestellung bleiben. Doch, auch wenn dieser Sommer nie zu enden scheint, die Natur kommt so gaaaanz langsam dann doch mal zur Ruhe. Gemütlich färben sich die Bäume in den schönsten Farben. Da lacht das Herz des Fotografen, es juckt den Maler in den Händen und die Kinder gehen endlich so richtig gerne spazieren. Bunt wird es langsam. Und nicht nur fürs Auge gibt es einiges zu erleben.

Sammelleidenschaftliche sollten jetzt nur mit Körbchen auf Tour gehen. Nicht nur die bunten Blätter lassen sich da nach Hause bringen, um auch die Wohnung herbstlich zu dekorieren. Ganz schnell ist da – auch gut mit Kindern – eine bunte Blätterkette fürs Fenster aufgefädelt. Daneben gibt es Eicheln und Kastanien, die man an den kürzer werdenden Nachmittagen gemütlich bei Tee und Gebäck zu mittels Zahnstochern zu lustigen Gesellen verarbeiten kann. Nicht zu vergessen: die Esskastanien, die man in „freier Wildbahn“ findet. Und auch wenn das stachelige Mäntelchen es verhindern will – nichts schmeckt zu dieser Jahreszeit leckerer. Unsere Leser haben uns wieder tolle Eindrücke geliefert – und so richtig Lust auf Herbst gemacht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung