1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

„Server-Eye Partnertag“ der Firma Krämer IT aus Eppelborn in der Congresshalle in Saarbrücken

Firma aus Eppelborn im Blickpunkt : Krämer IT mit hochgesteckten Zielen

Wenn sich im Saarland IT-Größen, Systemhäuser sowie Hard- und Software-Hersteller aus ganz Deutschland, der Schweiz, Luxembourg und Österreich treffen, dann ist „Server-Eye Partnertag“.

    Der „Server-Eye Partnertag“ ist ein Event der besonderen Art, das informativer und unterhaltsamer kaum sein könnte. Seit Jahren verbindet „Server-Eye“ aus dem Hause Krämer IT (Sitz in Eppelborn) bei seinem Partnertag eine Ausstellungsmesse mit hochkarätigen Vorträgen aus dem Bereich Managed Services. Exklusive Locations sind dabei der Ausgangspunkt für individuelle Freizeitaktivitäten, die den Teilnehmern darüber hinaus angeboten werden. So eine Mitteilung aus Eppelborn.

Schauplatz des 4. Server-Eye Partnertags war die Congresshalle in Saarbrücken. Mit 250 Teilnehmern war der Partnertag bis auf den allerletzten Platz ausgebucht. Geschäftsführer, Vertriebsmitarbeiter und Techniker nutzten die Gelegenheit, sich bei Big Playern der Branche wie beispielsweise Microsoft und DataCore über die neuesten Features zu informieren. „In meinen 27 Jahren als selbstständiger IT-Unternehmer habe ich gelernt, dass eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung auf Augenhöhe die Grundlage jedes Erfolges besser darstellt, als eine technologische Spitzenleistung, die jederzeit wegfallen kann“, betonte Krämer IT-Geschäftsführer Michael Krämer in seiner Begrüßungsrede. „Wir profitieren als Hersteller an diesem Tag ebenso wie unsere Kooperationspartner von einem wertvollen Know-how Transfer“.

Das Systemhaus Krämer IT Solutions aus Eppelborn hat mit Server-Eye ein Produkt entwickelt, mit dem sich beliebig viele IT-Infrastrukturkomponenten in einer Oberfläche übersichtlich, detailliert und sicher überwachen lassen: Hardware, Software, Netzwerke und Kommunikationsgeräte. Ausgehend von der Idee im Jahre 2002, hat sich Server-Eye in den letzten 17 Jahren zu einem der besten Monitoring Produkte entwickelt, so das Unternehmen. Aktuell sei  Server-Eye der zweitgrößte deutsche Anbieter im Monitoring Bereich. Ziel der Eigenmarke aus dem Hause Krämer IT ist es, bis 2022 der größte deutsche Anbieter im Bereich Remote Monitoring & Management, kurz RMM, in Deutschland zu werden und die Zahl der Mitarbeiter von aktuell 25 auf rund 50 zu verdoppeln.

Tobias Hans, Ministerpräsident des Saarlandes, bezog klar Stellung: „Ich bin froh, dass es Krämer IT gibt. Unternehmen wie Krämer IT werden bei der Digitalisierung in unserem Land eine ganz wichtige Rolle spielen“. Nach seinen Grußworten gab es einen ganzen Tag lang  themenspezifische Vorträge. Die Aussteller, Referenten, Partner, Programmierer, Studenten und Professoren der htw tauschten sich über die fortschreitende Digitalisierung, die immer wichtiger werdenden Bereiche der Automatisierung und die Auswirkungen für IT-Administratoren aus.

Beim Server-Eye-Partnertag in der Saarbrücker Kongreshalle waren die Teilnehmer mit Begeisterung dabei. Foto: Tobias Ebelshäuser/Server-Eye

 Da Krämer IT und Server-Eye seit jeher großen Wert auf soziales Engagement legen, stand dies auch beim Freizeitangebot im Mittelpunkt. Beim Bogenschießen und beim Drachenbootrennen auf der Saar hatten die Teilnehmer einen riesen Spaß und unterstützten mit den Pink Fighters Saar eine Brustkrebsgruppe, die Drachenboot als Reha- und Integrationssport betreiben.