1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Schulleiter-Wechsel an der Rothenbergschule Dirmingen

Lebenshilfewerk im Kreis Neunkirchen : Wechsel auf dem Stuhl des Rektors

Einschulung an der Rothenbergschule – Peter Engel löst Sascha Mechenbier als Schulleiter ab

An der Rothenbergschule, einer Förderschule geistige Entwicklung in Trägerschaft der Lebenshilfewerk im Kreis Neunkirchen gGmbH im Eppelborner Ortsteil Dirmingen, gab es am ersten Schultag nach den Sommerferien gleich mehrere Gründe zum Feiern: Mit Rozerine, Monisa und Ignazio wurden nicht nur drei neue Schulkinder mit einem fröhlichen Fest eingeschult, sondern auch der bisherige Schulleiter Sascha Mechenbier verabschiedet und sein Nachfolger Peter Engel in sein Amt eingeführt.

In seiner ersten Amtshandlung als Vorsitzender der Lebenshilfe Kreisvereinigung Neunkirchen dankte Werner André dem scheidenden Schulleiter Sascha Mechenbier für dessen Engagement und die geleistete Arbeit in den letzten beiden Jahren. Mechenbier, der Leiter der Eric Carle-Schule, einer ebenfalls von der Lebenshilfewerk im Kreis Neunkirchen gGmbH getragenen Förderschule im Ottweiler Stadtteil Mainzweiler, hatte das Amt des Schulleiters an der Rothenbergschule zwei Jahre lang kommissarisch mit ausgeübt. Peter Engel war vielen Gästen der Feierstunde bereits bekannt, da er die Rothenbergschule bereits von 2002 bis 2006 geleitet hatte, bevor er sich zu einem beruflichen Wechsel entschloss.

„Wir sind froh, dass wir Peter Engel als neuen Schulleiter gewinnen konnten“, erklärte Thomas Latz, der Geschäftsführer der Lebenshilfe Neunkirchen. Im Zeitalter der Inklusion sei es wichtig, auch für Menschen mit Beeinträchtigung den Übergang auf den ersten Arbeitsmarkt gangbar zu machen. Lange bevor die Schule nach den Sommerferien den neuen Regelbetrieb aufnehmen konnte, sei darüber diskutiert worden, ob dies überhaupt machbar sei. Mit Achtsamkeit, Rücksichtnahme und Solidarität sollte es möglich sein, den Schulbetrieb so zu gestalten, dass er auch noch Spaß mache. Latz würdigte die Verdienste Mechenbiers, der der Schule seinen Stempel aufgedrückt habe. Er habe Mechenbier als Schulleiter kennengelernt, dessen Arbeit stark von Menschlichkeit geprägt sei. Latz würdigte auch die Rolle von Ressortleiterin Sonja Alt als „stetige Kümmerin“ sowie den Einsatz der beiden stellvertretenden Schulleiterin Anne Becker-Kuhn (Rothenbergschule) und Silke Becker (Eric Carle-Schule) .

Anne Becker-Kuhn bedankte sich als stellvertretende Leiterin der Rothenbergschule im Namen des gesamten Teams bei Sascha Mechenbier für die Arbeit der letzten beiden Schuljahre und die professionelle Repräsentanz der Rothenbergschule. Es sei ihm gelungen, die beiden Förderschulen der Lebenshilfe Neunkirchen einander näher zu bringen und sie hoffe, dass das auch in Zukunft so bleibe. Sie wünsche sich, dass diese enge Zusammenarbeit bestehen bleibe. Er habe sich an der Rothenbergschule sehr wohl gefühlt, erklärte Mechenbier.

Der neue Schulleiter Peter Engel erklärte, als gelernter Schreiner werde er versuchen, die berufliche Komponente noch stärker in der Schule zu verankern.

Der neue Schulleiter, Peter Engel. Foto: Lebenshilfe Neunkirchen/Patrick Neu

Zu den Gästen der Feierstunde, die von Kathrin Wagner und Jörg Peter musikalisch umrahmt wurde, zählten auch Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder der Lebenshilfe Neunkirchen. Das Kollegium der Rothenbergschule bedankte sich bei Mechenbier mit einem Lied für die gute Zusammenarbeit in den letzten beiden Schuljahren.