| 20:30 Uhr

Ortsrat Eppelborn
Schäfer verlässt den Eppelborner Ortsrat

Eppelborn. Traditionell trifft sich der Ortsrat von Eppelborn zu seiner letzten Sitzung nicht im Rathaus, sondern ist zu Gast in Einrichtungen in der Gemeinde. Am Mittwochabend tagte der Rat in den Räumen des DRK. Während die Tagesordnung, die überaus übersichtlich daherkam, abgehandelt wurde, roch es bereits verführerisch nach einer warmen Mahlzeit. Von Carolin Merkel

Traditionell trifft sich der Ortsrat von Eppelborn zu seiner letzten Sitzung nicht im Rathaus, sondern ist zu Gast in Einrichtungen in der Gemeinde. Am Mittwochabend tagte der Rat in den Räumen des DRK. Während die Tagesordnung, die überaus übersichtlich daherkam, abgehandelt wurde, roch es bereits verführerisch nach einer warmen Mahlzeit.


Keine Einwände gab es zur Niederschrift, der Seniorentag wurde festgelegt. Dann, am Sonntag, 4. Februar, sind die Senioren aus Eppelborn wieder eingeladen, einen närrischen Nachmittag mit Büttenreden, Tanz und Prinzenpaar im Big Eppel zu verleben, wie Ortsvorsteher Berthold Schmitt ankündigte. Ein unerfreuliches Thema beschäftigte den Rat, gab es in der Vergangenheit doch gleich mehrere Diebstähle und Einbrüche in der Ortsmitte. „Es ist schon eine gewisse Zunahme festzustellen, doch im Vergleich zu den übrigen Gemeinden im Kreis liegen wir ganz hinten“, erklärte Schmitt. Auch die Bürgermeisterin, sagte er, habe sich bei der Polizei informiert, es sei eher ein subjektives Empfinden, so Schmitt.

Für Johannes Schäfer, CDU, war es die letzte Ortsratssitzung, wie er erklärte. Nach dem ersten Staatsexamen wird er sein Jurastudium ab Januar in Johannesburg fortsetzen, stellt sein Mandat daher zur Verfügung. Schmitt dankte dem jüngsten Ortsratsmitglied für die Arbeit, würdigte vor allem, dass sich auch jüngere Menschen auf der untersten Stufe der Kommunalpolitik engagieren.