| 20:23 Uhr

Xmas Show in Eppelborn
Romantische Momente mit Tiefgang

 Markus Bill und Monika Groß – sie geben Soulful Christmas ihre Stimme.
Markus Bill und Monika Groß – sie geben Soulful Christmas ihre Stimme. FOTO: Carolin Merkel
Eppelborn. Die Weihnachtsshow „Soulful Christmas“ geht in diesem Winter in ihre nunmehr 13. Auflage. Wenige Wochen vor dem Fest der Liebe kamen die Besucher im Big Eppel in Eppelborn schon so richtig in weihnachtliche Stimmung. Von Carolin Merkel

Manchmal kommt etwas, auf das man lange warten muss, ganz unerwartet und plötzlich. So etwa bei dem Heiligen Abend, der bei vielen aktuell noch weit entfernt scheint und dann doch urplötzlich vor der Tür steht. Schließlich ist in vier Wochen bereits Weihnachten, warum also nicht jetzt schon die ersten Vorbereitungen treffen? Das dachte sich das Ensemble der beliebten Weihnachtsshow „Soulful Christmas“ am Freitagabend gleich in mehrfacher Hinsicht.


Bei der musikalischen Eröffnung der mittlerweile 13. Auflage der Show zum Fest der Liebe könnte so mancher Konzertbesucher vermutet haben, dass Sänger Markus Bill hier etwas Unerfreuliches ganz schnell hinter sich bringen wollte. Eingefleischte Fans wissen nämlich nur zu gut – auf den „Winter in Kanada“ müssen sie meist richtig lange warten. Anders dagegen am Freitagabend. Kaum hatte das Publikum im Big Eppel Platz genommen, schon legte Bill mit seiner Gesangspartnerin Monika Groß los und entführte mit einer dicken, weißen Fellmütze bewaffnet, das verblüffte Publikum in die wunderschöne Winterlandschaft. Vom Abhandeln der verschiedensten Dinge, der bekannten „To-Do-Liste“, die vor dem Weihnachtsfest ansteht, erzählten die beiden Sänger, die mal solistisch, mal als Duett die Zuhörer begeisterten, in einem gut zweistündigen Programm ohne Pause.

Sie zauberten auch ein Wochenende vor dem ersten Advent in diesem Jahr ungewohnt früh weihnachtliche Stimmung in den Saal. Das Publikum hielt sich in diesem Jahr mit den Kopfbedeckungen ein wenig zurück, doch die beiden Solisten, aber auch die Santa Babys und selbst Erzähler Dieter Meier, sorgten für so manche Überraschung auf dem Kopf. Meier hatte in diesem Jahr keine zusammenhängende Geschichte in mehreren Häppchen mitgebracht, sondern entlockte dem Publikum mit etlichen Kurzgeschichten rund um den Nikolaus viele Lacher.



Dieter Meier schaffte es auch in diesem Jahr wieder, die Figuren bei Soulful Christmas, vor allem die kleinen Buben ebenso wie die gestandenen Ehemänner in bester schauspielerischer Manier auf der Bühne Leben einzuhauchen. Verdient großen Applaus gab es auch für die beiden Gesangssolisten.

Monika Groß bestach mit ihrem „Power of Love“ und Markus Bill erntete für seine Interpretation von „Petit Papa Noel“ tosenden Beifall, was ihn sichtlich berührte. Seit 13 Jahren sind die beiden unterwegs, wie Groß erklärte, „und in keinem Jahr haben wir es geschafft, mit der gleichen Orchesterbesetzung aufzutreten“.

Ein richtig tolles Debüt gibt es in dieser Saison am Schlagzeug mit  Sebastian Decker. Viele romantische Momente mit Tiefgang hatte das Ensemble mitgebracht, ehe die Band am Ende nicht nur einen Zahn zulegte, sondern das Tempo immer weiter steigerte, bis schließlich ein wild schunkelndes Publikum dem bevorstehenden Weihnachtsfest entgegenschunkelte. Schließlich war die To-Do Liste viel zu schnell abgehandelt, doch ohne Zugabe ließ das Publikum in Eppelborn die Musiker und Sänger natürlich nicht von der Weihnachtsbühne.