1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Ortsrat Hierscheid ist der Brandschutz im Bürgerhaus besonders wichtig

Hierscheid : Ortsrat ist der Brandschutz sehr wichtig

Ortsvorsteher Marco König begrüßte zur ersten Arbeitssitzung des Ortsrats Hierscheid die Fraktionen von SPD mit Annette Engel, Christian Busch, Bettina Munsch, Helma Petry, stellvertretende Ortsvorsteherin  sowie der CDU mit Helmut Jung, Reiner Paul, Franz-Josef Schmidt und Christine Schwenk.

Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung war die Erstellung der Prioritätenliste zum Ergebnishaushalt  2020.

Nach reger Diskussion beschloss der Ortsrat einstimmig die Prioritäten: 1. Der Brandschutz im Bürgerhaus muss erneuert werden, 2. In der Ortstraße solle zwecks Verkehrssicherheit ein Zebrastreifen angebracht werden, 3. Asphaltierung des Blumenwegs, 4. Teilsanierung des Ulmenwegs, 5. Instandssetzung der Stützmauer in der Ortsstraße, 6. Asphaltierung in „Zur Steinrausche“, 7. Instandsetzung der Infotafeln, 8. Fertigstellung der Toilettenanlage im Büro des Ortsvorstehers. Die Prioritätenliste wird auf der nächsten Gemeinderatssitzung zur Beratung und Verabschiedung eingebracht.

Zu Beginn der Sitzung gab Ortsvorsteher König den Nachtrag der Friedhofssatzung bekannt, der im Wesentlichen aus einer Änderung hinsichtlich der Beschaffenheit von Särgen und Urnen besteht. Dabei wird das Wort „sollen“ durch „müssen“ ersetzt. Die Gebühr für ein Urnengrab am Baum beträgt 1380 Euro, die Gebühr für die Pflege für die Dauer von 20 Jahren beträgt 545 Euro.

Unter Punkt Anfragen und Mitteilungen gab König den Termin für den Seniorennachmittag, der wieder gemeinsam mit der Gemeinde Eppelborn im Big Epple stattfinden soll, am Sonntag, 16. Februar 2020 bekannt. Außerdem wurde beschlossen, dass auf der nächsten Sitzung ein Naturschutzbeauftragter gewählt werden soll.