1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Ortsrat Dirmingen tagt zu Friedhof, Jugend und Einzelhandelsmarkt

Was sich in Dirmingen tut : Ortsrat stimmt für Markt-Ansiedlung

Gremium fasste Beschluss im nicht-öffentlichen Teil.

Die Mitglieder des Ortsrates gingen auf Nummer sicher und ließen sich vor der jüngsten Sitzung von Heilpraktiker Christian Feit auf das Corona-Virus testen. Nachdem alle aus dem Gremium ihre negativen Bescheide in der Tasche hatten, setzten sie sich in der Borwieshalle mit einer relativ kleinen Tagesordnung auseinander. Einstimmig votierten sie für den Nachtrag der Friedhofssatzung, in der die Gestaltungsvorschriften für Grabmale auf neu angelegten Urnenrasenfeldern verankert werden soll. Ortsvorsteher Frank Klein stellte die im letzten Jahr deutlich sichtbare Aufwertung des Dirminger Friedhofs heraus, unter anderem auch durch Investitionen an der Einsegnungshalle. Er würdigte die Arbeit der Friedhofsgärtner und der Mitarbeiter der Verwaltung. Einen Fraktionsantrag der SPD wegen Erneuerung der Parkmarkierung am Friedhof unterstützte das Gremium geschlossen. Fraktionssprecher Michael Polotzek begründete den Antrag: „Die Parkmarkierung entlang der Hauptstraße ist kaum noch sichtbar. Für Autofahrer, Fahrradfahrer und auch Fußgänger sollte der Markierungsstreifen aus Sicherheitsgründen nachgezogen werden.“ Wohlwollend nahmen die Mitglieder des Ortsrates die Neueröffnung der Kindergruppen-Dependance auf dem Rotenberg zur Kenntnis. Was die Verkehrssituation an dieser Stelle betrifft, müssten allerdings noch bessere Möglichkeiten geprüft werden, gab der Ortsvorsteher zu bedenken. Die Mitglieder des Ortsrates begrüßten die Initiative zahlreicher Bürger, die sich aufopferungsvoll und ehrenamtlich an dem „clean up Day“ beteiligt hätten. Klein informierte, dass ein Pate für „Büttelseck“ gefunden wurde. Harald Gessner werde sich in Zukunft um die Sauberkeit dort kümmern. Das Gremium beschäftigte sich mit dem Thema „Jugendzentrum.“ Die Kommunalpolitiker unterstützen die Bemühungen des Ortsvorstehers und des Bürgermeisters in Dirmingen eine neue Anlaufstelle für die Dorfjugend zu suchen. Ortsratsmitglied Nathalie Schlicher (CDU), die auch dem Kreistag angehört, will sich im Kreis für dieses Projekt einsetzen. Im nicht öffentlichen Teil der Sitzung beschäftigte sich das Gremium mit dem geplanten Neubau eines Einzelhandelmarktes in der Ortsmitte. Die Mitglieder des Ortsrates mussten hierzu im Hinblick auf die nächste Gemeinderatssitzung Beschlüsse fassen. Einstimmig votierten die Mitglieder des Ortsrates für die Ansiedlung eines Einzelhandelmarktes. Der Ortsvorsteher lobte in diesem Zusammenhang den überparteiischen und gemeinsamen Schulterschluss des Ortsrates: „Das Gremium zieht an einem Strang und hat ein gemeinsames Ziel vor Augen.“