1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

„Note 1“ für Eppelborner IT-Spezialist Krämer

„Note 1“ für Eppelborner IT-Spezialist Krämer

. Im Rahmen der Channelpartner-Awards, die Ende August in Düsseldorf verliehen wurden, hat es das Eppelborner IT-Systemhaus Krämer IT Solutions auf Platz 1 geschafft. Dies teilt die Gemeindeverwaltung Eppelborn mit. Knapp 2800 Anwenderunternehmen haben bei der Umfrage 2015 die Leistungen ihrer Systemhäuser bei insgesamt 7276 Projekten bewertet. Nach dem Schulnotenprinzip von eins bis sechs vergaben die Systemhauskunden über alle Umsatzkategorien hinweg in diesem Jahr die Durchschnittsnote 1,73. Unter den besten kleinen Systemhäusern bis 50 Millionen Jahresumsatz klettert Krämer IT im Vergleich zum Vorjahr einen Platz nach oben und erreicht die Note 1,16 - ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis. Das Eppelborner Systemhaus kann sich auch gegenüber den größeren Häusern sehen lassen: In den Kategorien Storage-Lösungen und Software-Infrastruktur führt das Unternehmen die Tabelle an. Die meisten Arbeiten waren jedoch aus dem Bereich Security und Server-Infrastruktur, wobei Virtualisierung einen hohen Stellenwert einnahm. Das 59 Mitarbeiter starke Unternehmen brachte insgesamt 126 Projekte in das Ranking ein. Systemhäuser sind Unternehmen im EDV-Bereich, die Computer, Hardware und Software verkaufen und die dazugehörigen Dienstleistungen anbieten. Geschäftsführer Michael Krämer und Prokurist Dominik Carl sind sehr stolz auf diesen Preis, heißt es, vor allem, weil die Bewertung von den Kunden der jeweiligen Unternehmen durchgeführt wird.

. Im Rahmen der Channelpartner-Awards, die Ende August in Düsseldorf verliehen wurden, hat es das Eppelborner IT-Systemhaus Krämer IT Solutions auf Platz 1 geschafft. Dies teilt die Gemeindeverwaltung Eppelborn mit. Knapp 2800 Anwenderunternehmen haben bei der Umfrage 2015 die Leistungen ihrer Systemhäuser bei insgesamt 7276 Projekten bewertet. Nach dem Schulnotenprinzip von eins bis sechs vergaben die Systemhauskunden über alle Umsatzkategorien hinweg in diesem Jahr die Durchschnittsnote 1,73. Unter den besten kleinen Systemhäusern bis 50 Millionen Jahresumsatz klettert Krämer IT im Vergleich zum Vorjahr einen Platz nach oben und erreicht die Note 1,16 - ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis.

Das Eppelborner Systemhaus kann sich auch gegenüber den größeren Häusern sehen lassen: In den Kategorien Storage-Lösungen und Software-Infrastruktur führt das Unternehmen die Tabelle an. Die meisten Arbeiten waren jedoch aus dem Bereich Security und Server-Infrastruktur, wobei Virtualisierung einen hohen Stellenwert einnahm. Das 59 Mitarbeiter starke Unternehmen brachte insgesamt 126 Projekte in das Ranking ein. Systemhäuser sind Unternehmen im EDV-Bereich, die Computer, Hardware und Software verkaufen und die dazugehörigen Dienstleistungen anbieten.

Geschäftsführer Michael Krämer und Prokurist Dominik Carl sind sehr stolz auf diesen Preis, heißt es, vor allem, weil die Bewertung von den Kunden der jeweiligen Unternehmen durchgeführt wird.

Zum Thema:

HintergrundKrämer IT Solutions GmbH wurde 1992 gegründet. Das IT-Systemhaus aus Eppelborn beschäftigt rund 50 Mitarbeiter. red