1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Nils Houy ist der landesbeste Maurer

Nils Houy ist der landesbeste Maurer

Beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks trat Nils Houy gegen Maurergesellen aus dem ganzen Saarland an. Der 18-Jährige setzte sich durch und vertritt nächste Woche das Saarland beim Bundeswettbewerb in Mölln.

Der Maurergeselle Nils Houy aus Eppelborn ist der beste Junghandwerker des Saarlandes. Der Landessieger im Ausbildungsberuf Maurer hat 2013 eine Ausbildung als Maurer bei Leica-Bau GmbH in Eppelborn-Calmesweiler begonnen. In seiner dreijährigen Ausbildung wurden Nils Houy neben den für die Ausführung von gemauerten und aus Stahlbeton hergestellten Bauteilen benötigten handwerklichen Kenntnissen auch Fähigkeiten in Putz-Estrich und Gerüst-Arbeiten durch seinen Ausbildungsbetrieb vermittelt.

Mit einem besonderen Maß an Fleiß und Ausdauer sowie der guten fachlichen Betreuung des Teams von Leica-Bau hat Houy seine Gesellenprüfung mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen. Mit seinem guten Prüfungsergebnis hat sich der Eppelborner Junghandwerker für den jährlich stattfindenden, praktischen Leistungswettbewerb des Bauhaupt- und Baunebengewerbe auf Landesebene qualifiziert.

Im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks messen jedes Jahr die besten Gesellen aus der vergangenen Sommer- und Winterprüfung ihr fachliches Können.

Auch der 18-jährige Nils Houy aus Eppelborn wurde in das Ausbildungszentrum der AGV Bau Saar in Saarbrücken eingeladen. Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb ist, dass die Junghandwerker ihre Gesellen- beziehungsweise Abschlussprüfung in der Fertigkeitsprüfung mit mindestens gutem Erfolg (81 Punkte) abgelegt haben sowie mindestens 67 Punkte in der Kenntnisprüfung erreicht haben. Zum Zeitpunkt der Prüfung dürfen die Teilnehmer nicht älter als 27 Jahre alt sein. Der Leistungswettbewerb wurde in diesem Jahr in den Berufen Beton- und Stahlbetonbauer, Dachdecker, Maurer, Stuckateur und Zimmerer ausgetragen.

Während der Wettbewerbe ist eine praktische Arbeitsprobe anzufertigen, wobei die Gesamtanforderungen an die Teilnehmer höher liegen als bei den Gesellenprüfungen. Die Aufgabe von Nils Houy als Mauergeselle war das Erstellen einer rechtwinkligen Mauerecke in der Wandstärke 11,5 Zentimeter mit einem Eckeinschnitt unter 135 Grad. Verarbeitet wurden Kalksandsteine mit entsprechender Fugenausbildung als Sichtmauerwerk. In den beiden um Wandstärke zurückspringenden Nischen, waren mit Klinkern Ornamente einzuarbeiten. Auch diese Aufgabe hat der Mauergeselle aus Eppelborn hervorragend gemeistert und den ersten Platz gewonnen.

Die jeweiligen Erstplatzierten und Landessieger sind berechtigt, am 13. und 14. November in Mölln, Schleswig-Holstein, stattfindenden Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Bundesebene teilzunehmen.