1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Niederlage in Burgbrohl lässt Abstiegsränge näher rücken

Niederlage in Burgbrohl lässt Abstiegsränge näher rücken

Der FC Hertha Wiesbach ist in der Fußball-Oberliga weiter auf der Suche nach Konstanz. Eine Woche nach dem 6:0-Heimsieg gegen den FV Diefflen verlor der FC Hertha am Samstag sein Auswärtsspiel bei der Sportvereinigung Burgbrohl mit 1:2. Vor etwa 100 Zuschauern waren in Halbzeit eins keine Tore gefallen.

Nach dem Seitenwechsel kam die Heim-Elf wacher aus der Kabine und ging nach 50. Minuten durch Stefan Krämer in Führung. Burgbrohls Topstürmer Giorgi Piranashvili erhöhte mit seinem elften Saisontor dann noch auf 2:0 (70. Minute).

Hertha-Trainer Heiko Wilhelm reagierte sofort und brachte Offensivspieler Matthias Krauß für Außenverteidiger Sören Recktenwald. Doch mehr als der Anschlusstreffer durch einen Foulelfmeter von Kapitän Carsten Ackermann (78., Krauß war gefoult werden) gelang Wiesbach nicht mehr. Da in dieser Saison bis zu fünf Mannschaften aus der Oberliga absteigen, liegt der FC Hertha durch die Niederlage eventuell nur noch drei Punkte vor den Abstiegsrängen.

Am kommenden Freitag (19 Uhr) empfängt Wiesbach im letzten Spiel vor der Winterpause den SC Idar-Oberstein.