1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Margit Thummen wird neue Schiedsfrau in Eppelborn

Ortsrat Eppelborn : Margit Thummen wird Schiedsfrau

Gerd Bernardi hat sein Amt aus familiären Gründen abgegeben.

Der wichtigste Punkt in der Ortsratssitzung von Eppelborn  war die Wahl einer neuen Schiedsperson. Der bisherige Schiedsmann, Gerd Bernardi, gab sein Amt aus familiären Gründen vor Ablauf der Amtszeit im September auf. Ortsvorsteher Berthold Schmitt würdigte die langjährige Tätigkeit von Bernardi in dieser Funktion. „Er hat viel Streit geschlichtet und Einigung in strittigen Auseinandersetzungen herbeigeführt.“ Für diese nicht einfache Aufgabe einen Nachfolger zu finden, sei nicht einfach. Schmitt teilte mit, dass sich nach mehreren Aufrufen im Nachrichtenblatt der Gemeinde nur eine Person gemeldet hätte, die bereit war, dieses Amt ehrenamtlich auszuführen. Zur Wahl stand Margit Thummen. Schmitt informierte, dass Frau Thummen im Orts- und Gemeinderat seit vielen Jahren als aktive Frau bekannt sei, sie selbst jahrelang Ratsfrau war und sich vielfach für die Bürger ihre Ortes und der Gemeinde eingesetzt hätte. Auch die Sprecher der CDU- und SPD Fraktion im Ortsrat, Martin Eckert und Karl-Heinz Schmitt, sprachen sich für eine Wahl von Margit Thummen aus. In geheimer Wahl wurde sie von den zehn anwesenden Ortsratsmitgliedern gewählt. Der Ortsvorsteher teilte mit, dass Bürgermeister Andreas Feld das Wahlergebnis in der nächsten Woche dem Amtsgerichtsdirektor in Ottweiler mitteilen wird. Dieser würde dann letztendlich die Entscheidung fällen und werde dann die Ernennung zur Schiedsfrau aussprechen.

Zu dem Tagesordnungspunkt Seniorenfeier teilte der Ortsvorsteher mit, dass infolge der Corona-Pandemie kein Fastnachts-Programm im Februar für die Senioren angeboten werde. Man spekuliere, die Senioren eventuell vor der Sommerpause oder im Herbst mit einem anderen Programm unterhalten zu können.

Der Ortsvorsteher informierte das Gremium über die erfolgreiche Martinsbrezelaktion der Grundschule und der KiTa St. Josef. „Die Kinder haben sich über diese Überraschung sehr gefreut“, sagte Schmitt, der gleichzeitig mitteilte, dass auch am Nikolaustag in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Neunkirchen, Geschäftsstelle Eppelborn und dem Förderkreis Wohlfühlschule der Grundschule Eppelborn gemeinsam mit Nikolaus und Knecht Ruprecht Weckmänner an die Schulleitung und die Klassenlehrerinnen übergeben wurden. „Die Weihnachtsbaumaktion mit den Geschäften und Gaststätten im Zentrum in Eppelborn kann wieder als Erfolg gewertet werden. Rund 70 Bäumchen stehen vor und an den Geschäften in Eppelborn“, informierte der Ortsvorsteher und lobte die gemeinsame Aktion des Ortsvorstehers mit dem Gewerbeverein Eppelborn und dem Bürgermeister, der aus Verfügungsmitteln der Städtebauförderung die Aktion unterstützte mit dem positiven Ergebnis: „Eppelborn leuchtet auch im Krisen-Corona-Jahr 2020 in der Adventszeit auf und bringt Licht in diese dunkle Jahreszeit.“