1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Lukas Brill baut altes Bauernhaus in Eppelborn zum Hofladen um

Hofladen in Bubach : Schon der Ur-Opa betrieb Landwirtschaft

Lukas Brill baut ein altes Bauernhaus im Eppelborner Ortsteil Bubach zu einem Hofladen um.

Damit haben auch die größten Optimisten nicht gerechnet: die Eröffnung des Hofladens von Lukas Brill (25) übertraf alle Erwartungen. Unzählige Besucher kamen, um zu sehen, was hier Tolles entstanden ist. „Viele haben auch vorher schon während der Bauphase angehalten und sich interessiert umgeschaut“, berichtet Lukas Brill. Der alte Stall des Bauernhauses wirkt einladend, urig und rustikal.So eine Mitteilung aus Eppelborn.  Rund 100 historische Bilder erinnern an die Zeit, in der schon der Ur-Opa von Lukas Brill Landwirtschaft betrieben hat.

Vor nicht einmal einem Jahr hat der junge Gärtnermeister Lukas Brill das völlig heruntergekommene Bauernhaus in der Illtalstraße 68 gekauft und in den letzten Monaten komplett renoviert. Direkt an der B 10 in der Ortsdurchfahrt in Bubach bietet Lukas Brill schon seit drei Jahren in einer kleinen Holzbude Salat, Kartoffeln, Gemüse, Setzlinge und frische Schnittblumen aus eigenem Anbau an. Der Kauf lief in Selbstbedienung, die Bezahlung war Vertrauenssache.

Jetzt hat Lukas Brill einen großen Schritt gewagt und konnte nach einem arbeitsreichen halben Jahr am 16. August zur Eröffnung seines Hofladens einladen. Den ganzen Tag über herrschte ein rieisiger Andrang und bei der abendlichen Hofparty wurde zudem kräftig gefeiert.

Auf 70 Quadratmetern Verkaufsfläche findet man ausschließlich Produkte aus dem Saarland. „Aus der Region – für die Region“ lautet seine Devise, die schon jetzt ein Erfolgskonzept ist: Frisches Gemüse aus eigenem Anbau, unverpackt, ganz ohne Plastikmüll. Regionale Eier aus Freilandhaltung, Wurst und Fleischwaren, Milchprodukte wie Joghurt, Käse aus traditioneller Herstellung, regionale (Kräuter-)Öle, Essig und Senf, Saarmehl, saarländischer Kaffee und viele weitere Produkte direkt vom Erzeuger. Das Gemüse pflanzt Lukas Brill nebenberuflich auf seinen 4,5 Hektar großen Feldern an. Ein Gewächshaus soll im kommenden Jahr dazukommen. Außerdem bestäuben Bienen aus der Nachbarschaft die Blüten und liefern so den Honig, der ebenfalls im Hofladen erhältlich ist.

 Das Bauernhaus am Ortseingang von Bubach ist nach der Renovierung zu einem echten Schmuckstück geworden.
Das Bauernhaus am Ortseingang von Bubach ist nach der Renovierung zu einem echten Schmuckstück geworden. Foto: Martina Kirsch

Zu den Gästen, die Lukas Brill  gratulierten, gehörte auch der designierte Bürgermeister von Eppelborn, Andreas Feld. „Ich freue mich sehr, dass wir in unserer Gemeinde wieder einen Bio-(Hof)Laden haben. Dadurch kann man  regionale Lebensmittel vor Ort kaufen.“