Kunstwerke und Dekoration rund um das Ei

Kunstwerke und Dekoration rund um das Ei

Wiesbach. In der Wiesbachhalle war für ein Wochenende österlicher Frühling eingekehrt. Zu bestaunen waren nahezu alle Variationsmöglichkeiten rund um das Thema Ei. Unterschiedliche Techniken wurden gezeigt, um ein im Ursprung schlichtes Ei zu einem Kunstwerk werden zu lassen

Wiesbach. In der Wiesbachhalle war für ein Wochenende österlicher Frühling eingekehrt. Zu bestaunen waren nahezu alle Variationsmöglichkeiten rund um das Thema Ei. Unterschiedliche Techniken wurden gezeigt, um ein im Ursprung schlichtes Ei zu einem Kunstwerk werden zu lassen. Dabei wurde zum Beispiel gezeigt, wie Eier mit Naturfarben umweltfreundlich gefärbt werden können und Dekorationsgegenstände entstehen. Mit der Kratztechnik wurden herrliche Motive auf die Eieroberfläche gezaubert. Russische Miniaturmalerei auf zerbrechlicher Schale, Murmeltechnik, Wachstechnik, Patchwork und Serviettentechnik waren ebenfalls in der Wiesbachhalle zu bestaunen. Außer dem Ei wurden auch andere Materialien wie Holz, Glas, Edelsteine, Papier und Bienenwachs dazu benutzt, österliche Motive und Exponate zu zaubern. Die Besucher der Ostereierausstellung in Wiesbach konnten sich für die Dekoration ihrer Wohnung inspirieren lassen und auch viele Dinge gleich fix und fertig mit nach Hause nehmen.36 Aussteller, teilweise auch von außerhalb des Saarlandes, kamen auch in diesem Jahr wieder in die Wiesbachhalle. Für sie hat das Orgateam um Ortsvorsteher Richard Kleer zum 17. Mal mit ihren beeindruckenden Dekorationsobjekten einen schönen Rahmen geschaffen. Die Ausstellung fand wieder großen Zuspruch mit zirka 1500 Besuchern. Ein Großteil der Aussteller, davon einer aus Frankfurt, hat sich bereits für das nächste Jahr angemeldet. red