Kulturtage Wiesbach mit Böllerschüssen eröffnet

Wiesbacher Kulturtage : Böllerschüsse und flehende Betfrauen

Trotz tropischer Temperaturen ließen sich die Wiesbacher ihre Kulturtage nicht entgehen.

 Bereits am Freitagabend sorgten die ,,Original Mühlbachtaler“ für einen gelungenen Auftakt der 39. Wiesbacher Kulturtage, ehe die beliebte Veranstaltung am Samstag mit dem traditionellen Fassbier-Anstich durch Anne Komenda offiziell eröffnet wurde. „Traumwetter, ein super Bühnenprogramm und ein tolles Angebot unserer teilnehmenden Vereine und Verbände. Da kann man wirklich zufrieden sein“, freute sich Ortsvorsteher Stefan Löw, nach den Grußworten von Eppelborns Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und der beiden Schirmherren der Veranstaltung Michael Krämer und Manfred Komenda. Nach den Böllerschüssen des Schützenvereins sorgten die Frauen des Theatervereins Wiesbach für Lachtränen und viel Applaus von den trotz tropischer Temperaturen zahlreichen Besuchern. Seit Jahren begleiten sie die Eröffnung der Wiesbacher Kulturtage in unterschiedlichster Aufmachung. „Nach Sauerkrautweibern und Näherinnen präsentieren wir uns in diesem Jahr als „Bet-Frauen“, unterstrich Sybille Heinrich das Engagement des Theatervereins. „Heilige Oranja schick uns einen Mann, keinen Säufer, keinen Raufbold, sondern einen von der guten Art, der alles kann“, richteten die Bet-Frauen ihr Flehen gegen Himmel. Derweil sorgte die „Happy-House Dance Band“ musikalisch für beste Stimmung. Mit Frontfrau Schlagersängerin Angela Branca verführte die Band mit internationalen Coverversionen und deutschen Schlager von Marianne Rosenberg bis Wolfgang Petry zum Mitsingen und ersten Tanzeinlagen im Bühnenbereich.

Eine reichhaltige Getränkeauswahl, vom gut gekühlten Gerstensaft bis hin zur breitgefächerten Cocktailauswahl und ein umfassendes Speisenangebot befriedigten die kulinarischen Ansprüche der Festbesucher. Der Turnverein lockte mit leckeren Turner-Burgern, die Feuerwehr mit Spiesbraten und Floriantalern und CDU-Ortsverein mit deftiger saarländischer Lyoner Pfanne. Beim Karnevalsverein Wiesbach gab`s wie in jedem Jahr die beliebten gebratenen Spatzen. „Das ist Schweinegeschnetzeltes in einer Knusperpanade mit viel Knoblauch und Baguettes“, verriet Kim Bastuck, die Trainerin der Mini-Garde des Vereins. „Unsere Spatzen haben Tradition und gehören zum festen Bestandteil der Wiesbacher Kulturtage.“ Mit einem Festgottesdienst einem anschließendem Frühschoppenkonzert mit dem Musikverein Harmonie Wiesbach und DJ-Unterhaltung mit DJ Jürgen endeten am Sonntagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein die 39. Wiesbacher Kulturtage. „Es war änfach widder scheen“, zog Ortsvorsteher Stefan Löw ein zufriedenes Resümee und freut sich schon vorab auf die 40. Auflage der Wiesbacher Kulturtage im nächsten Jahr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung