Krombacher Brauerei spendet 2500 Euro an Café Vergissmeinnicht in Eppelborn

Demenz geht alle an : Krombacher Brauerei spendet 2500 Euro an Café Vergissmeinnicht

Oliver Johannes, Repräsentant der Krombacher Braurei, übergab im Rahmen der jährlichen Spendenaktion der Krombacher Brauerei einen Scheck in Höhe von 2500 Euro an den DRK-Ortsverein Eppelborn zugunsten des Cafés Vergissmeinnicht.

Seit nunmehr über zehn Jahren findet das Betreuungsangebot für Demenzkranke des DRK-Ortsvereins Eppelborn jeden Donnerstag in der behindertengerecht ausgebauten Rotkreuzbegegnungsstätte in Eppelborn statt. In geselliger Runde stehen gemeinsames Singen, Spiele und leichte Bewegungsübungen im Vordergrund. Unter Anleitung einer Plfegefachkraft kümmern sich speziell dafür ausgebildete, ehrenamtliche Helferinnen um die Demenzkranken Menschen und entlasten damit auch die pflegenden Angehörigen, wie das DRK mitteilt.

 Im Jahr 2003 wurde die Krombacher Spendenaktion ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Spenden statt Geschenke“ stellt die inhabergeführte Privatbrauerei seitdem jährlich statt Kundengeschenken zu Weihnachten eine Gesamtsumme zwischen 180 000 und 250 000 Euro zur Verfügung, die in Spenden à 2500 Euro aufgeteilt wird. Bis heute sind seit dem Start der Aktion drei Millionen Euro durch die Krombacher Mitarbeiter im Außendienst überreicht worden.

 In Anwesenheit der Betreuer des Cafe Vergissmeinnicht, des ersten Vorsitzenden des Ortsvereins, Jörg Leist, sowie der zweiten Vorsitzenden des Ortsvereins, Claudia Schorr, übergab Oliver Johannes von der Krombacher Brauerei der Leiterin des Café Vergissmeinnicht und Sozialdienstleiterin des Ortsvereins, Renate Kleist, einen symbolischen Spendenscheck.

www.drk-eppelborn.de/demenz

Mehr von Saarbrücker Zeitung