HF Illtal spielt gegen VTV Mundenheim

Handball Oberliga : HF Illtal vor schwerem Auswärtsspiel

Am Samstag treffen die Handballfreunde Illtal auf die Vereinigten Turnvereine (VTV) Mundenheim. Die Begegnung findet um 18 Uhr im Schulzentrum Mundenheim statt.

„Mundenheim ist eine Mannschaft, gegen die es mit Sicherheit schwer wird Punkte zu gewinnen. Gerade auswärts“, verrät Außen-Spieler Yannik Jungblut über den direkten Verfolger des viertplatzierten Oberligisten. Die VTV haben zu Hause eine fast makellose Bilanz und verloren dort einzig gegen Tabellenführer SV 64 Zweibrücken (20:21). Auch gegen die SG Saulheim (Platz 2, 25:26) und die SF Budenheim (Platz 3, 28:29) unterlag Mundenheim nur äußerst knapp.

Bei Illtal fehlt mit den Langzeitverletzten Niklas Kiefer und Moritz Dörr (beide Knie) und Christoph Holz, der sich erst kürzlich am Fuß verletzte, eine komplette Rückraum-Achse. „Aber wir werden trotz den vielen Verletzten, die wir haben, dorthin fahren, um zu gewinnen. Wir sind ja eine Mannschaft, die sich vor allem dadurch auszeichnet, in so einer Situation, wie sie im Moment ist, noch mehr als Team aufzutreten, als wir es eh schon machen“, sagt Yannik Jungblut und versprüht Optimismus: „Ich bin auf jeden Fall guter Dinge und geh davon aus, dass wir dort eine gute Partie abliefern und den Schwung aus dem Derby auch mit nach Mundenheim holen können.“