Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:24 Uhr

Handball
HF Illtal II hoffen auf Trendwende

Eppelborn/Merchweiler. Ein potenzieller Abstiegskandidat in der Handball-Saarlandliga ist die 2. Mannschaft der Handballfreunde Illtal. Der Unterbau der Oberliga-Truppe ist derzeit Vorletzter. Dass es eng werden würde, die Klasse zu halten, war den Verantwortlichen bewusst. Die Saarlandliga ist so ausgeglichen wie lange nicht, der Kader der Zebras ist jung. Zwar feierten die Handballfreunde zuletzt zwei Siege, mit vier Punkten aus acht Spielen steht dennoch lediglich Aufsteiger VTZ Saarpfalz 2 noch hinter der Mannschaft von Sven-Malte Hoffmann. Er sieht seine Mannschaft im Aufwind. „Stand jetzt sage ich, es hat ziemlich schwierig angefangen. Wir hatten ein schweres Anfangsprogramm. Ich habe als Spielertrainer fungiert und das umgestellt, mache jetzt nur noch Trainer. Das war schwer, diese Übersicht als Spieler und Trainer. Jetzt wird die Leistung der Mannschaft eine ganz andere.“ In der Samstagspartie der Saarlandliga müssen die Nachwuchs-Zebras um 17 Uhr zur HSG DJK Nordsaar. Nordsaar ist Achter, ohne Aussicht auf Punkte sei seine Mannschaft nicht. „Im Moment haben wir einen guten Lauf. Die Jungs sind gut drauf, alle sind fit, es ist keiner verletzt. Die Abwehr stand auch in den letzten Spielen richtig gut. Das ist unsere Chance ein Spiel zu gewinnen, besonders in Nordsaar. Da muss bei uns alles passen, aber wir sind nicht chancenlos“, meint der ehemalige Bundesliga-Spieler. Von Lucas Jost

Direkt vor Illtal in der Tabelle rangiert der TV Merchweiler mit sieben Punkten, hat aber zwei Spiele mehr absolviert. Die Panther empfangen bereits heute den SV 64 Zweibrücken 2. Anwurf in der Allenfeldhalle ist um 20 Uhr.