Handball Oberliga : Illtal verliert in Offenbach – und Christoph Holz

So bitter kann Handball sein. 25:21 führten die Handballfreunde Illtal elf Minuten vor Schluss in der Queichtalhalle in Offenbach. Zehn torlose Minuten später hatte Oberliga-Konkurrent TV Offenbach das Spiel auf 25:26 gedreht.

Zwar gelang Marcel Becker (rechter Rückraum) für Illtal noch einmal der Ausgleich, doch sechs Sekunden vor Schluss erzielte Offenbachs Philipp Mohra den erneuten Führungstreffer für seine Mannschaft. Die letzte Chance der Gäste auf das Unentschieden vereitelte die Querlatte.

Damit nicht genug: Außerdem verloren die Handballfreunde ihren linken Rückraumspieler Christoph Holz. Der 27-Jährige, der seit Jahren zu den offensiv stärksten Spielern der Liga gehört, verletzte sich nach rund 40 Minuten am Fuß. „Ich bin beim Aufkommen nach einem Sprungwurf mit dem Fuß weggekracht“, berichtet Holz, der mit 51 Saisontoren hinter Max Mees (54) und Philipp Kockler (53) der gefährlichste Illtaler Torschütze ist.

Die Handballfreunde Illtal teilen sich aktuell Platz fünf in der RPS-Oberliga mit der VTZ Saarpfalz (beide 15:9 Punkte).

Am kommenden Sonntag kommt es zum direkten Aufeinandertreffen der punktgleichen Mannschaften. Anwurf des Spiels in der Hellberghalle ist, wie üblich, um 18 Uhr in Eppelborn.

Mehr von Saarbrücker Zeitung