| 20:50 Uhr

Oberliga
Wiesbach beendet Sieglos-Serie

Julian Hohns (weiß) im Zweikampf mit dem Wiesbacher Djibrill Diallo.
Julian Hohns (weiß) im Zweikampf mit dem Wiesbacher Djibrill Diallo. FOTO: FNS
Wiesbach. Nach sieben sieglosen Spielen gewinnt Hertha Wiesbach gegen den FC Karbach mit 4:1 Von Philipp Semmler

Fußball-Oberligist FC Hertha Wiesbach hat endlich wieder über drei Punkte jubeln können. Nach zuletzt sieben Begegnungen in Folge ohne Sieg gewann das Team von Trainer Michael Petry am Samstag zu Hause klar gegen den FC Karbach. Vor 300 Zuschauern setzte sich die Hertha mit 4:1 (1:0) durch. Petry hatte sein Team gegenüber der 0:4-Niederlage am Mittwoch im Saarlandpokal gegen Regionalligist 1. FC Saarbrücken auf einigen Positionen umgestellt. Und diese Schachzüge gingen voll auf: Lukas Feka, der anstelle von Fabio Pelagi auf der Außenbahn spielte, erzielte in der 11. Minute nach einer Einzelleistung das 1:0.


Djibril Diallo, der für den mit einem Nasenbeinbruch angeschlagenen Norbert Neumann von Beginn an ran durfte, sorgte wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel im Anschluss an einen langen Ball von Hendrik Schmidt für das vorentscheidende 2:0. Nach diesen beiden Treffern war bei den Gastgebern auch die Verunsicherung, die sich nach den jüngsten Misserfolgen zuletzt ein wenig breit gemacht hatte, wie weggeblasen. Wiesbach zeigte nun schöne Spielzüge und kam noch zu zwei weiteren Treffern durch Giovanni Runco (62. Minute) und Schmidt (68.). Runco hämmerte die Kugel aus halblinker Position in den rechten Winkel. Schmidt traf aus zentraler Position, nachdem zuvor ein Diallo-Schuss abgeblockt worden war. Der 1:4-Anschlusstreffer des FC durch Johannes Göderz in der 77. Minute hatte nur noch statistischen Wert. „Wir haben mutig nach vorne gespielt und sind dafür belohnt worden“, freute sich Wiesbachs Trainer Michael Petry, dem die Erleichterung nach dem erstren Dreier seit dem 8. August (4:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern II) anzusehen war. Durch den Erfolg kletterte die Hertha auf den zehnten Tabellenplatz. Am Samstag spielt Wiesbach nun um 15.30 Uhr beim Zweiten, dem TuS Mechtersheim. Das Team von Trainer Ralf Schmitt gewann bislang alle seine Heimspiele in dieser Saison.