| 00:00 Uhr

Hertha Wiesbach fährt morgen zum Letzten Betzdorf

Wiesbach. Auf dem Papier steht den Oberliga-Fußballern des FC Hertha Wiesbach an diesem Wochenende eine machbare Aufgabe bevor. Am Samstag tritt die Hertha um 15.30 Uhr bei der SG Betzdorf an. Die hat bisher erst drei Punkte eingefahren. mire

Sie verlor ihre vergangenen vier Spiele in Folge und ist damit Tabellenletzter. "Wir wollen weiter oben mitspielen, dafür brauchen wir einen Sieg", sagt Hertha-Trainer Heiko Wilhelm, der im Westerwald dennoch "einen ganz heißen Tanz" erwartet: "Betzdorf steht unter Druck. Gerade zu Hause müssen sie jetzt anfangen zu punkten. Sie werden uns alles abverlangen."

Am Mittwoch gewann die Hertha im Saarlandpokal beim Landesligisten FC Viktoria St. Ingbert standesgemäß mit 9:0. Die Tore erzielten: Jeremy Groß (3), Mathias Krauß (2), Patrick Ackermann, Valentin Solovej, Carsten Mann und es gab ein Eigentor. "Das war ein guter Test unter Wettkampfbedingungen. Auch weil wir auf Naturrasen spielen konnten - der erwartet uns nämlich auch in Betzdorf ", sagt Wilhelm vor der weitesten Auswärtsfahrt der Saison.