1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Heimatforscher zeigen Foto-Schätze der Dirminger Dorfgeschichte

Heimatforscher zeigen Foto-Schätze der Dirminger Dorfgeschichte

Seit einigen Jahren haben sich Frank Klein und Hans-Werner Guthörl der Heimatkunde verschrieben. Die beiden Männer sammeln Bilder, um die Geschichte des Dorfes festzuhalten. Vor zwei Jahren haben sie einen großen Fund gemacht.

Der Sohn des ehemaligen Bürgermeisters Herrmann Bock hatte den beiden rund 2000 Bilder geschenkt. Klein: "Die haben auf dem Speicher gelegen. Es sind ganz tolle Bilder, die bis in die Jahre 1908 und 1905 zurückreichen."

Um den Dirmingern die gehoben Schätze näherzubringen, laden Klein und Guthoerl zu einem "heimatlichen Bilderabend" in der alten Scheune in Dirmingen ein. Der Erlös des Abends soll der Denkmalpflege im Ort dienen. "Wir sind schon fast ausverkauft", berichtet Klein von regem Interesse. Am Freitag, 18. September, geht der Bilderabend über die Bühne. Beginn ist um 19.30 Uhr. Moderatoren des Abends sind Marion Klein und Reimund Klein. Manfred (Mac) Gabler macht Musik. Geschichte werde durch Bilder erst lebendig und vorstellbar, sagt Klein, denn Bilder erzählten oft mehr als Worte. Den bereits gehobenen Bilderschatz aus vergangenen Jahrzehnten digitalisieren die beiden. Klein dankt auch dem Heimat- und Verkehrsverein Dirmingen und dem Kulturverein, die viel Arbeit geleistet hätten. Und natürlich den Dirmingern. Klein: "Viele Bilder wurden von Privatleuten zur Verfügung gestellt." Dazu das Archiv Bock - auf diesem Weg haben die beiden die Möglichkeit gefunden, die Geschichte der letzten 100 Jahre lebendig werden zu lassen. "Es wäre schön, wenn sich der Bilderschatz noch vergrößern würde", sagt Klein.

Kontakt: über die Homepage www.dirmingen.eu , Hans-Werner Guthörl. Auch Frank Klein, Tel. (0 68 27) 80 07 80, ist Ansprechpartner. Der Eintritt zum Bilderabend in der alten Scheune kostet im Vorverkauf fünf Euro bei Schreibwaren Gordner.