1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Habacher Wehr musste in diesem Jahr bereits 37 Mal ausrücken

Habacher Wehr musste in diesem Jahr bereits 37 Mal ausrücken

"Zeit, einmal danke zu sagen" - das war das Motto des Familienabends des Löschbezirks Habach . Dies sei ein ganz besonderes Jahr gewesen, in diesem man Rekord-Einsatzzahlen verzeichnet habe, sagte Löschbezirksführer René Finkler. Zu insgesamt 37 Einsätzen musste der Löschbezirk Habach dieses Jahr bereits ausrücken. Unvergessen werde der wegen des Unwetters in Dirmingen bleiben.

Auch neben dem regulären Übungs- und Einsatzdienst seien ungezählte Stunden zum Wohle der Dorfgemeinschaft geleistet worden. Hier ist besonders das Waldfest der Feuerwehr zu erwähnen. Ganz besonders stolz sei René Finkler darauf, dass er in diesem Jahr bereits zwei neue Mitglieder als Quereinsteiger für den aktiven Feuerwehrdienst werben konnte. Neumitglied Jens Kiefer wurde in die Aktive Wehr übernommen. Des Weiteren wurde Frank Kartes (in Abwesenheit) für 25 Jahre Mitgliedschaft mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande in Bronze und Jörg Dörr für 35 Jahre Mitgliedschaft mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold geehrt.

Befördert wurden Simon Ziegler und Andreas Ney vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann, Georg Kiefer sowie Peter Kartes vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann, Löschbezirksführer René Finkler und sein Stellvertreter Johannes Wagner vom Löschmeister zum Oberlöschmeister.