1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Gertrud Gihl in den Ruhestand verabschiedet

Verabschiedung : Gertrud Gihl in den Ruhestand verabschiedet

Ehemalige Chefin des Bauunternehmens in Calmesweiler hört nach mehr als 45 Jahren auf.

Das Bauunternehmen Gihl aus Calmesweiler verabschiedet die ehemaligen Chefin Gertrud Gihl in den Ruhestand. Das hat die Gemeinde Eppelborn mitgeteilt. Gemeinsam mit ihrem Mann Hermann startete Gertrud Gihl ihre mehr als 45-jährige Unternehmertätigkeit, als beide in den Familienbetrieb einstiegen und diesen 1977 übernahmen. Aus den Anfängen dieses Betriebes, der Heizöl, Kohle und Baustoffe transportierte, entstand im Verlauf der letzten Jahrzehnte eine Unternehmensgruppe, die in den Bereichen Abbruch, Tiefbau, Deponie, Entsorgung und Natursteinwerke  erfolgreich tätig ist. Dank ständiger innovativer Ideen und vorbildlichem Arbeitseinsatz sowie tatkräftiger Unterstützung ihrer Söhne Martin und Matthias entwickelten sich ihre Betriebsstätten nicht nur in Eppelborn, sondern an verschiedenen Standorten im Saarland und der angrenzenden Pfalz zu einem mittelständigen Unternehmen mit rund 70 Mitarbeitern. Die Gihl-Gruppe feierte 2017 ihr 70-jähriges Firmenjubiläum.

Als gute Seele, Chefin, Kollegin und Kreativ-Person hat Gertrud Gihl alle Höhen und Tiefen der wichtigsten Zeiten in der Firmengeschichte der Bauunternehmung Gihl mitgetragen. Unter ihrer Planung und Leitung entstand 1993 das heutige Büro- und Verwaltungsgebäude. Sie war maßgeblich an der Neugründung der größten Zweigstelle in Nohfelden-Sötern im Jahre 1995 mit ihrer sehr engagierten Aufbauhilfe beteiligt. Diese Firmen hat sie 2003 zur Zertifizierung als Entsorgungsfachbetriebe geführt und seither weitergeführt. Auch die Illtal Baustoff Recycling GmbH wurde von ihr über viele Jahre unterstützt.