1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

FV Eppelborn hat Kaderplanung schon weit vorangetrieben

Fußball-Oberliga : Das Gerüst der Mannschaft steht bereits

Fußball-Oberligist FV Eppelborn nutzt die Zwangspause, um die Weichen für die Zukunft zu stellen. Das Trainerteam und viele Spieler haben ihre Verträge verlängert. Auf einer Position sieht der FVE Handlungsbedarf.

Noch ist es ungewiss, wann und auf welche Art und Weise die Saison in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar fortgesetzt werden kann. Ungeachtet dessen treibt der FV Eppelborn seine Kaderplanung für die kommende Saison voran. „Irgendwann geht die Spielzeit weiter, und dann wollen wir unsere Arbeit erledigt haben“, verdeutlicht Tobias Saar, der Sportvorstand des Aufsteigers. Zwar gäbe es noch „das eine oder andere Fragezeichen, sowohl bei den eigenen Leuten wie auch bei Neuzugängen“, sagt Saar, aber viele wichtige Personalentscheidungen sind bereits seit Jahresbeginn in trockenen Tüchern.

Klarheit herrscht beim Ligaschlusslicht der Oberliga Gruppe Süd in der Trainerfrage – denn sowohl Cheftrainer Sebastian Kleer als auch sein Co-Trainer Thomas Schneider haben schon Ende letzten Jahres ihre Verträge um eine weitere Spielzeit verlängert. Unabhängig von der Spielklasse. Auch Jens Schlemmer bleibt dem FVE als Trainer der zweiten Mannschaft erhalten. Ebenso werden die beiden Torhüter Dennis Lissmann und Constantin Lorang sowie die Feldspieler Ricardo Hamann, Dominik Strauß, Elias Hoffmann, Andreas Zimmermann, Nicolas Jobst, André Dalphin, Nico Kmoch, Max Rupp, Bono Marjanovic, Johannes Roßfeld, Maurice Schwenk und Tim Müller in der Saison 2021/22 für den FV Eppelborn spielen. Auch dies unabhängig von der Ligazugehörigkeit.

Zum jetzigen Zeitpunkt steht fest, dass drei Spieler den FVE verlassen werden. Nico Büch, der im vergangenen Jahr vom Eppelborner Verbandsligisten SV Habach zum Oberligaaufsteiger gekommen war, kehrt wieder zu seinem Heimatverein zurück. Auch Mirco Schwalbach geht nach nur einer Spielzeit im Illtalstadion wieder zur DJK Ballweiler-Wecklingen zurück und zum gleichen Verein wechselt Marvin Kempf, der 2018 vom SV Rohrbach nach Eppelborn gekommen war. Den drei Spielerabgängen stehen bis jetzt drei Neuzugänge gegenüber. Vom Saarlandligisten FV Schwalbach kommt Abwehrspieler Philip Platte nach Eppelborn und „der 21-Jährige passt als Innenverteidiger klasse in unser Oberligateam“, schreibt der FVE auf seiner Homepage. Mit der Verpflichtung von zwei Offensivkräften reagiert der FVE auf den Weggang von Angriffsspieler Kempf und mögliche weitere Veränderungen. Der 22-jährige Marcel Ecker kommt von der DJK Ballweiler-Wecklingen und mit ihm setzt sich das Wechselspiel zwischen dem Verbandsligisten aus dem Bliesgau und dem Oberligisten fort. Valdrin Dakaj wechselt außerdem vom Saarlandligisten FC Homburg II ins Illtalstadion. Der 24-Jährige ist ein echter Mittelstürmer, der in der vergangenen Spielzeit mit zwölf Treffern in 23 Spielern bester Homburger Torschütze war.

 Auch Kapitän und Torwart Dennis Lissmann, hier bei der Meisterehrung des FVE im vergangenen Juli, hat seinen Vertrag frühzeitig verlängert und wird auch in der kommenden Spielzeit zwischen den Pfosten stehen. Foto: Heinz Bier

Gänzlich am Ende ist der Eppelborner Sportdirektor mit seinen Planungen damit aber noch nicht. Im Abwehrverbund sieht Tobias Saar keinen Handlungsbedarf mehr. „Im defensiven Mittelfeld haben wir aber auf jeden Fall noch eine Planstelle zu besetzen“, deutet der Sportvorstand des FV Eppelborn an, dass in diesem Mannschaftsteil durchaus noch Verstärkung benötigt wird.