1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Wiesbach feiert Kirmes: Fahrgeschäfte drehen sich noch bis Dienstag

Wiesbach feiert Kirmes : Fahrgeschäfte drehen sich noch bis Dienstag

(eng) Klein, aber fein präsentiert sich die Wiesbacher Kirmes auf dem Outreau-Platz auch in diesem Jahr. Zwar fehlt wieder die bei jungen Leuten so beliebte Auto­scooter-Anlage, aber nach den Erfahrungen vom letzten Jahr scheint das Fahrgeschäft heuer nicht allzu zu sehr vermisst zu werden. Man gewöhnt sich eben an vieles. „Es geht auch ohne Autoscooter“, sagte eine Besucherin.

Dennoch versprach am Samstag Eppelborns Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, dass sie sich mit allen Ortsvorstehern in der Gemeinde dem Problem mit den Kirmesveranstaltungen, beziehungsweise mit Schaustellern, mit einem neuen Konzept widmen werde. Wiesbachs Ortsvorsteher Stefan Löw und sein Team hatten in diesem Jahr viele Vereine engagiert. Der Turnverein Wiesbach mit seinen Tischtennis- und Badmintonabteilungen war ebenso mit von der Partie wie der Motorrad-Club „Dead Eagles“, der Tennis-Club und die Pfadfinder.

Zur Eröffnung spielte die Saara­vanka-Kapelle unter der Leitung von Frank Lambert. Am heutigen Montag gibt es für alle im Gasthaus „Sefa“ das Kirmesfrühstück und am Nachmittag verspricht das Promi-Bierzapfen viel Vergnügen mit Pastor, Sparkassenpräsidentin, Bürgermeisterin und weiteren Repräsentanten des gesellschaftlichen Lebens in der Großgemeinde Eppelborn. Die Fahrgeschäfte auf der Wiebsacher Kirmes drehen noch bis Dienstag ihre Runden.