Erinnerung an Bartholomäus Kossmann

Blick in die Geschichte : Erinnerung an Bartholomäus Kossmann

Vortrag zu dem Eppelborner Politiker im Rathaus von Tholey. Außerdem gibt es eine Ausstellung im Schaumbergturm.

  Donnerstag, 9. Mai, 19.30 Uhr, geht es im Rathaussaal in Tholey um Bartholomäus Kossmann. Der 1883 in Eppelborn geborene Bartholomäus Kossmann ist einer der bedeutendsten saarländischen Politiker. Er spielte in der Völkerbundverwaltung des Saargebietes von 1919 bis 1935 eine entscheidende Rolle. Vor 100 Jahren war der Eppelborner Abgeordnete Mitbegründer der ersten deutschen Demokratie. Auch für die Tholeyer Geschichte ist er von großer Bedeutung. Als das Saargebiet 1920 durch den Versailler Vertrag für 15 Jahre vom Deutschen Reich abgetrennt und dem Völkerbund unterstellt wurde, war er von 1924 bis 1935 der einzige Saarländer in der internationalen Regierungskommission.

In dieser Zeit initiierte er einen Bauverein, um anstelle der alten Bauruine des Kaiser-Wilhelm-Gedächtnisturmes eine Krieger-Gedächtniskapelle auf dem Schaumberg zu errichten, ein Mahnmal für die Opfer des Ersten Weltkrieges. Die durch Krieg und Besatzung traumatisierte Bevölkerung sollte durch ein Mahnmal auf dem Schaumberg einen Gedenkort für die Weltkriegsgefallenen erhalten. 1930 erfolgte die feierliche Einweihung des Turmes.

Auch nach dem Zweiten Weltkrieg war der christlich geprägte Politiker an einer für die Gemeinde Tholey wichtigen Entwicklung beteiligt: der Wiederbesiedelung der Abtei, für die er sich gemeinsam mit anderen engagierte.

Den Vortrag zu Bartholomäus Koßmann gestaltet Paul Burgard, Mitarbeiter des Saarländischen Landesarchivs für Bildung, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit. Er studierte Geschichte, Politikwissenschaft, Romanistik und Jura, war Assistent am Historischen Institut der Saar-Uni und promovierte dort in Geschichte der Frühen Neuzeit. Danach war er als Autor und Redakteur tätig.

Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „Bartholomäus Koßmann“ statt, die bis zum 12. Mai im Schaumbergturm zu sehen ist, eine Kooperation mit der Gemeinde Eppelborn und der Bartholomäus-Koßmann-Stiftung.

Die Gemeinden Tholey und Eppelborn sowie die Bartholomäus-Koßmann-Stiftung laden zu dieser Veranstaltung ein.