Eppelborn soll „picobello“ werden

Eppelborn soll „picobello“ werden

Auch in Eppelborn nehmen die freiwilligen Helfer wieder an der Aktion Picobello teil. Los geht's am Freitag und Samstag, 13. und 14. März. Alle Bürger sind aufgerufen, sich zu beteiligen.

Am 13. und 14. März ist es wieder so weit: Das Saarland räumt bei der Aktion Picobello auf. Alle Bürger sind aufgerufen. Grünanlagen, Schulhöfe , Spielplätze, Parks und Wälder von Müll zu befreien. Egal, ob Schulklasse, Verein, Kindergarten, Firmen-Belegschaft, Familie oder Einzelperson - bei Picobello können alle mitmachen. Träger und Koordinator der Kampagne, die in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal stattfindet, ist der Entsorgungsverband Saar , der die Picobello-Abfälle in seinen Entsorgungsanlagen annimmt. Das Unternehmen Kaufland stellt als Partner der Kampagne Handschuhe für die teilnehmenden Kinder und Müllsäcke zur Verfügung. Auch in der Gemeinde Eppelborn werden Helferinnen und Helfer gesucht. Wer Zeit, Lust und Laune hat, mit anzupacken, der kann sich bis zum 27. Februar beim Entsorgungsverband Saar EVS ganz einfach online unter www.saarland-picobello.de anmelden. Von dort werden die Anmeldungen zentral an die Kommunen weitergeleitet.

Die Anmeldung kann auch bei der Gemeinde Eppelborn eingereicht werden, von wo sie an den EVS gegeben wird. Auf Wunsch werden Einzelpersonen auch gerne an Sammelgruppen weitervermittelt, wie die Gemeinde Eppelborn mitteilt. Aus versicherungstechnischen Gründen können leider keine telefonischen Anmeldungen angenommen werden.

saarland-picobello.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung