| 20:39 Uhr

Ortsrat
Einigkeit bei künftigen Investitionen

Dirmingen. Der Ortsrat der Gemeinde Dirmingen verabschiedet einstimmig eine Prioritätenliste. Von Carolin Merkel

Der Ortsrat hat über die Prioritätenliste für die Haushaltsjahre 2018 bis 2022 beraten. Dazu hatte die SPD-Fraktion eine Liste mit 13 Punkten erarbeitet. Ganz oben steht die energetische Sanierung von Borrwieshalle und Feuerwehrgerätehaus. Um die Halle gut von Schule und Kindergarten erreichen zu können, folgt die Sanierung der Alsbachbrücke. Die Anschaffung von Geräten für die Hallenküche sowie die Beschaffung eines Mannschaftswagens für die Feuerwehr schließen sich an.


Fabian Diehl, CDU, erklärte, dass in Dirmingen mittlerweile 16 Kinder und Jugendliche in der Jugendwehr aktiv seien, ein geeignetes Transportmittel also unbedingt benötigt werde. Frank Klein, SPD, betonte, dass mit dem Umzug des Jugendtreffs in den ehemaligen evangelischen Kindergarten zwar jetzt eine Lösung gefunden sei, man aber auch weiterhin die Anliegen der Jugend im Auge behalten müsse, um auch den Fortbestand zu sichern. „Die Ortsvorsteher sind in einem Anschreiben informiert worden, dass wir als Haushaltsanierungsgemeinde nicht viel Geld haben und nur die Dinge auf der Liste aufführen sollen, die sich in einem gewissen finanziellen Rahmen bewegen“, erklärte Ortsvorsteher Manfred Klein, SPD.

Zufrieden zeigte er sich, dass gleich drei Straßen im Ortsteil im Investitionsprogramm sind. Neben der Thalexweiler Straße und Zur Alten Mühle soll die Hierscheider Straße saniert werden. Er informierte auch über die geplante Einführung Straßenausbausatzung, die durch eine jährlich geringe Belastung der Grundstückseigentümer verhindert, dass immense Kosten im Falle einer Sanierung auf die betroffenen Anwohner zukommen. Die Liste wurde schließlich einstimmig von allen anwesenden Ratsmitgliedern angenommen.



Nach der erfolgreichen Premiere des Seniorentags im Freizeitzentrum Finkenrech lädt der Ortsrat auch im kommenden Jahr zu einem Frühstück alle älteren Bürger des Ortsteils ein. Termin der Veranstaltung ist Samstag, 17. März. Die Ortsräte einigten sich darauf, zur besseren Planung um eine Anmeldung zu bitten. Finanziell darf der Tag den Rahmen nicht sprengen, daher beschlossen sie zudem, von jedem Teilnehmer einen Kostenbeitrag von fünf Euro einzusammeln. Die Anmeldung, erklärte Klein, sei notwendig, da insgesamt 170 Sitzplätze zur Verfügung stehen, im vergangenen Jahr 160 Personen teilgenommen haben, Tendenz steigend.

Schließlich stimmte der Rat einstimmig für einen Antrag der SPD-Fraktion. Sie fordert das Anbringen eines Verkehrsspiegels an der Einmündung Tholeyer Straße. Geprüft werden soll zudem, ob ein weiterer Spiegel an der Ausfahrt von Rothenberg möglich ist.

Der Jugendtreff Dirmingen feiert am Freitag, 22. Dezember, um 17 Uhr im ehemaligen evangelischen Kindergarten seine Neueröffnung.