1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Ein Stück Heimat für 55 Flüchtlinge

Ein Stück Heimat für 55 Flüchtlinge

Der Vokalkreis Wiesbach hatte am Sonntag zu einem Benefiz-Konzert in die katholische Kirche St. Augustin eingeladen. Es fand zu Gunsten der in der Gemeinde Eppelborn aufgenommenen Flüchtlinge statt.

"Sie mussten sich auf den Weg machen", sagte der erste Beigeordnete der Gemeinde Eppelborn Berthold Schmitt in seiner Begrüßungsansprache. Gemeint waren die rund 55 Flüchtlinge, die überwiegend aus Eritrea und Syrien stammen und "hier ein Stück Heimat gefunden haben, bis sie irgendwann nach Hause zurückkehren können."

Er betonte, dass es sich nicht um Wirtschaftsflüchtlinge handelt, sondern um Menschen, die um ihr Leben fürchten mussten und unter großen Risiken ihr Land verließen. In Vertretung der Bürgermeisterin dankte Schmitt allen, die am Sonntagnachmittag in die Katholische Kirche St. Augustinus gekommen waren. Der Vokalkreis Wiesbach hatte zu einem Benefiz-Konzert zugunsten der in der Gemeinde Eppelborn ansässigen Flüchtlinge eingeladen.

Der Kinderchor der katholischen Kirchengemeinde machte unter Leitung und musikalischer Begleitung am Keyboard von Thomas Bost den Anfang. Mit hoffnungsvollen Textzeilen wie "ein Licht ist stärker als alle Dunkelheit. Es gibt dir neuen Mut. Alles wird gut", und mit großer Begeisterung trugen die Kinder ihre Lieder vor und ernteten viel Applaus. Einen riesigen Chor bildeten die Kirchenchöre Wiesbach , Uchtelfangen und Humes für ihren gemeinsamen Auftritt. Auch sie verbreiteten ein Gefühl von Hoffnung.

Für Abwechslung sorgte das Ensemble Drio-plus, bestehend aus Sopran, Alt und Bass, das englischsprachige Lieder im Programm hatte wie den Popsong "You raise me up", zwei Segenslieder von John Rutter sowie ein schottisches und ein irisches Traditional. Der Veranstalter des Konzertes, der Vokalkreis Wiesbach , lieferte den gelungenen Abschluss des Benefiz-Konzertes mit "Oh Happy Day", einer sehr schönen Version von "Hallelujah" und Michael Jacksons "We are the World". Zugabe-Rufe ertönten, und schon während des Applaudierens erhoben sich die ersten von ihren Plätzen. Gemeinsam mit dem Kinderchor sangen sie noch einmal das Lied "Spuren aus Licht".