| 20:52 Uhr

Ehrenamtsnadel
Gelebte Menschlichkeit und Solidarität

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset (links) gratuliert Christel Theobald zur Ehrenamtsnadel.
Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset (links) gratuliert Christel Theobald zur Ehrenamtsnadel. FOTO: BErnd Längler / Bernd Längler
Bubach-Calmesweiler. Christel Theobald aus Bubach-Calmesweiler engagiert sich beim DRK. Dafür bekam sie jetzt die Saarländische Ehrenamtsnadel.

Im Rahmen einer Feierstunde in der Staatskanzlei zeichnete die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Monika Bachmann, am Montag elf verdiente Persönlichkeiten mit der Saarländischen Ehrenamtsnadel aus, darunter auch Christel Theobald aus Bubach-Calmesweiler.


Eine Auszeichnung mit der „Saarländischen Ehrenamtsnadel“ setzt voraus, dass sich die betreffenden Personen in besonderer Art und Weise in den gesellschaftlichen Bereichen dauerhaft engagieren. Ihre ehrenamtlichen Leistungen haben sie über viele Jahre hinweg uneigennützig und unter Zurückstellung eigener Interessen erbracht. Die Preisträger der Ehrenamtsnadel verkörpern damit ein herausragendes Beispiel gelebter Menschlichkeit und Solidarität.

Christel Theobald aus Bubach-Calmesweiler hat beim DRK Bubach-Calmesweiler-Macherbach über viele Jahre den monatlichen Seniorennachmittag beim DRK eigenverantwortlich organisiert und durchgeführt. Ihre eigenen Interessen hat sie dabei stets zurückgestellt. Auch wenn Theobald die Leitung der Seniorennachmittage inzwischen in jüngere Hände abgegeben hat, steht die rüstige Seniorin auch heute noch ihren Vereinskollegen mit Rat und Tat zur Seite, wie es in der Pressemitteilung aus dem Rathaus heißt.



Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und Ortsvorsteher Werner Michel gratulierten Christel Theobald für diese Auszeichnung und dankten ihr für das langejährige, ehrenamtliche Engagement beim DRK Bubach-Calmesweiler-Macherbach.