| 20:25 Uhr

Ortsrat Humes
Dorfplatz beschäftigte die Ortsräte

Humes. Seit fast anderthalb Jahren ist im Eppelborner Gemeindebezirk Humes der Dorfplatz Veranstaltungsort für verschiedene Veranstaltungen. Zuletzt lockte der Adventsmarkt die Besucher, aber auch die Standbetreiber. Und hier, erklärte Ortsvorsteher Edgar Kuhn, SPD, zeigte sich wieder das Problem mit der nicht ausreichenden Stromversorgung auf dem Platz. Für ihn sei es schade, dass die Stromversorgung nicht ideal gelöst sei, man bei Veranstaltungen zusätzlich einen Stromkasten, der jedesmal zusätzliche Kosten von 300 Euro verursache, aufstellen müsse. Von Carolin Merkel

Seit fast anderthalb Jahren ist im Eppelborner Gemeindebezirk Humes der Dorfplatz Veranstaltungsort für verschiedene Veranstaltungen. Zuletzt lockte der Adventsmarkt die Besucher, aber auch die Standbetreiber. Und hier, erklärte Ortsvorsteher Edgar Kuhn, SPD, zeigte sich wieder das Problem mit der nicht ausreichenden Stromversorgung auf dem Platz. Für ihn sei es schade, dass die Stromversorgung nicht ideal gelöst sei, man bei Veranstaltungen zusätzlich einen Stromkasten, der jedesmal zusätzliche Kosten von 300 Euro verursache, aufstellen müsse. Ortsratsmitglied Klaus-Werner Egler, warnte vor zu schnellem Handeln. Denn, ebenso wie Lothar Saar, SPD, setzt er Hoffnung in die baldige Umsetzung des Backhauses auf dem Dorfplatz. „Hier könnten wir die Stromversorgung ohne Probleme unterbringen“, sagte er. Doch, ob und wann dieses Backhaus kommt, ist noch nicht abschließend geklärt, mahnte Kuhn. Aktuell fehlen offizielle Planungen durch einen Architekten für das Gebäude. Ohne die, erklärte er, können die Gemeinde keinen Bauantrag stellen. Einfacher zu lösen, sagte er, dürfe da die Versorgung des Platzes mit weiteren Bodenhülsen sein. Auf positive Resonanz stieß die Anregung, einen portablen Bogen mit einem Willkommensschild anzuschaffen. Mit der Ausbesserung des Splitt Belags wurde die Verwaltung beauftragt. Eindringlich forderte Kuhn den Gemeinderat und die Bürgermeisterin iauf, bei der Straßenbaumaßnahme Welschseite die Straßenausbausatzung nicht anzuwenden und die Bürger nicht zu belasten.



Einstimmig sprach sich der Ortsrat schließlich für die Resolution zum Erhalt des Polizeipostens in Eppelborn aus. Gerade vor dem Hintergrund des Überfalls auf eine Spielothek in Eppelborn, betonte Kuhn, sei die Präsenz der Polizei in der Gemeinde sehr wichtig.