Doppelspitze führt Partnerschaftsverein „Freunde Outreau“ in Eppelborn

Freunde Outreau Eppelborn : Doppelspitze führt Partnerschaftsverein

Elisabeth Kraß und Hans-Peter König führen seit kurzem auf Beschluss der Mitgliederversammlung als Doppelspitze den Städtepartnerschaftsverein „Freunde Outreau“. Christiane Wild-Caspar, die bisherige Vorsitzende, stellte ihr Amt wegen familiärer Gründe zur Verfügung.

Wild-Caspar hatte seit 2004 den Vorsitz inne. Sie wird aber als stellvertretende Vorsitzende weiter dem Vorstand angehören.
Wie Elisabeth Kraß nach ihrer Wahl ausführte, wird es ein wichtiger Aspekt der Vorstandsarbeit sein, mehr Bürger für die Mitarbeit im Partnerschaftsverein zu gewinnen. Der Verein brauche auf jeden Fall eine breitere Basis.

Auch gehe es darum, ergänzte Co-Vorsitzender Hans-Peter König, den Gedanken der Städtepartnerschaft allgemein nochmals stärker ins Blickfeld zu richten. Die Idee der Städtepartnerschaft sei als Versöhnungskonzept nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden, um das durch den Krieg zerrissene Europa zu heilen.

Die Idee sei erfolgreich gewesen. Vor dem Hintergrund der zurzeit unruhigen Situation in der Europäischen Union vertritt König die Ansicht, dass die Städtepartnerschaftsarbeit auch mithelfen könne, den Zusammenhalt der EU zu wahren.
Der Partnerschaftsverein „Freunde Outreau“ gründete sich vor 30 Jahren, als die Gemeinde Eppelborn mit der französischen Gemeinde Outreau (Pas de Calais) eine Städtepartnerschaft schloss. Der Verein hat zum gegenwärtigen Zeitpunkt 30 Mitglieder.