Die HFI haben es in Bingen mit der stärksten Abwehr der Liga zu tun

Die HFI haben es in Bingen mit der stärksten Abwehr der Liga zu tun

Die Handballfreunde Illtal müssen in der Oberliga RPS an diesem Samstag um 18 Uhr in der Rundsporthalle in Bingen ran. Gegner ist die HSG Rhein-Nahe Bingen. "Bingen hat die stärkste Abwehr und den stärksten Torwart der Liga", weiß HFI-Trainer Steffen Ecker. Er fordert "Wir müssen im Abschluss sehr konzentriert sein und gut verteidigen. Am Ende wird die Mannschaft gewinnen, die besser verteidigt." Bingen ließ in elf Saisonspielen 258 Tore zu. Zum Vergleich: Die Zebras kassierten bisher 281 Treffer und stellen die drittbeste Abwehr der Liga.

Durch einen Sieg in der "Abwehrschlacht" könnten die Zebras, derzeit auf Rang fünf, in der Tabelle weiter nach oben klettern. Dazu müsste es in der Partie HV Vallendar gegen HSG Worms einen Sieger geben. Bei einer Niederlage der VTZ Saarpfalz gegen die SF Budenheim ist sogar Platz drei in Reichweite.

Mehr von Saarbrücker Zeitung