| 20:05 Uhr

Vortrag
Die Faszination für die hohen Berge

Die beiden Extremkletterern Stephan Siegrist (Mitte) und Thomas Huber (rechts), hier mit mit Julian Zanker, erzählen in einem gemeinsamen Vortrag über die Besteigung des Cerro Kishtwar in Kaschmir.
Die beiden Extremkletterern Stephan Siegrist (Mitte) und Thomas Huber (rechts), hier mit mit Julian Zanker, erzählen in einem gemeinsamen Vortrag über die Besteigung des Cerro Kishtwar in Kaschmir. FOTO: Siegrist/Huber / siegrist/Huber
Eppelborn. Zwei Extrembergsteiger erzählen in der „Night of the Mountains“ im Big Eppel über ihre Tour zum Cerro Kishtwar.

Der Vorverkauf für eine Deutschland-Premiere in Eppelborn hat begonnen. Das teilt das Kulturamt mit. Am Mittwoch, 2. Mai, 19 Uhr, findet im Big Eppel in Eppelborn die „Night oft the Mountain“ mit den beiden Extremkletterern Stephan Siegrist und Thomas Huber statt. Im Mittelpunkt steht der gemeinsame Vortrag der beiden über die Besteigung des Cerro Kishtwar in Kaschmir.


Am 14. Oktober 2017 standen Stephan Siegrist, Julian Zanker und Thomas Huber am Gipfel des Cerro Kishtwar in Kaschmir. Sie sind das vierte Team, das diesen Granitgiganten besteigen durfte. Ihr Ziel war die bisher noch spektakuläre undurchstiegene zentrale Nordwestwand.

Am 7. September startete das Dreierteam Stephan Siegrist, Thomas Huber und Julian Zanker sein Abenteuer im Kaschmir Himalaya. Am 13. September erreichten sie das Basislager. Bestes Wetter gönnte dem Team keine Pause und es konnte bereits am 18. September das ABC Lager auf 5050 Meter etablieren. Nach mehreren Materialtransporten und Vorbereitungen stieg das Team am 1. Oktober in die Wand ein. Ihren Plan, die Wand in fünf Tagen zu durchsteigen, konnten die Bergsteiger nicht einhalten. Aus taktischen Gründen brachen sie ihren ersten Durchstiegs-Versuch ab und kehrten ins Basislager zurück. Mit neuer Kraft und frischer mentaler Einstellung waren sie am 8. Oktober wieder zurück. Das Wetter war stabil. Morgens wolkenlos, mittags aufziehende Bewölkung, nachmittags Schneefall. Das Team hatte mit vereisten Rissen, Spinndrift, extremer Kälte bis zu minus 20 Grad zu kämpfen. Dazu wurde harte Technokletterei bis A3+ gefordert. Am Gipfeltag, dem 14. Oktober, wurden sie dafür belohnt.

Der Eintrittspreis zur „Night of the Mountain“ beträgt im Vorverkauf 16 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr und an der Abendkasse 18 Euro.

Vorverkauf: Big Eppel, Telefon (0 68 81) 8 96 06 86 oder www.bigeppel.de; Rathaus Eppelborn, Bürgerinformation, Telefon (0 68 81) 96 91 00; Tabak & More, Telefon (0 68 81) 92 19 31.