Viel Lob von der Chefin: Dickes Lob für die freiwilligen Helfer

Viel Lob von der Chefin : Dickes Lob für die freiwilligen Helfer

In die Wiesbachhalle hatte der Löschbezirk Wiesbach zu einem Familienabend eingeladen. Bei dieser Gelegenheit gab es dann auch einige Ehrungen.

(eng) Viel Lob ernteten die Feuerwehrleute vom Löschbezirk Wiesbach auf ihrem letzten Familienabend in der Wiesbachhalle. Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset als Chefin der Eppelborner Wehren, bezeichnete die Arbeit der Wiesbacher als „großartigen Beitrag für die Sicherheit der Menschen im Ort“. Unter dem Slogan „Helfer brauchen Helfer“ warb der Ortsvorsteher für Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr. Der neue Löschbezirksführer, Brandmeister Stephan Rein, zog eine positive Bilanz der vergangenen Jahres. Tausende von  Übungsstunden, Schulungen und Einsätze zeugten von der Einsatzbereitschaft und dem Willen seiner Feuerwehrleute. Im Rahmen der Familienfeier wurden auch zahlreiche Feuermänner geehrt. Für 60 Jahren erhielten Günter Klein und Helmut Meiser Auszeichnungen. Geehrt wurden auch Hennig Steil für 20 Jahre Mitgliedschaft und Uwe Neu für 35 Jahre.