Der SV Bubach-Calmesweiler bekommt einen neuen Kunstrasen

Neues Sportgelände : Bubach-Calmesweiler erhält einen neuen Kunstrasenplatz

„Wenn die Verantwortlichen in Saarbrücken so geplant und gebaut hätten, wie die Mitglieder des Sportvereins Bubach-Calmesweiler, dann wäre auch das Ludwigsparkstadion schon längst fertig.“ Diesen kleinen Seitenhieb auf die Saarbrücker Sportskameraden wollte sich Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld bei der feierlichen Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes in Bubach-Calmesweiler nicht verkneifen.

Tatsächlich, trotz erheblicher Schwierigkeiten durch Unwetter und neue EU-Richtlinien, den Einstreubelag für Kunstrasen betreffend, schafften es die Mitglieder des SV Bubach-Calmesweiler, ihren Platz fertig zu stellen. Nach 16 Jahren war der alte Kunstrasen nicht mehr bespielbar (wir berichteten), weswegen ein neuer Belag angeschafft werden musste. Die Gemeinde Eppelborn, das Innenministerium und die Sportplanungskommission sagten ihre Unterstützung zu. Hinzu kamen Sponsorengelder und die große Eigenleistung der Mitglieder, die, so Vereinsvorsitzender Erich Horras, 450 Stunden ehrenamtlich schufteten, und so erheblich zum Gelingen des Werkes beigetragen haben. Insgesamt kostete der neue Sportplatz 235 000 Euro.