1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Der „Broadway Boogie“ ließ die Füße wippen

Der „Broadway Boogie“ ließ die Füße wippen

In der Reihe „Musikzauber Alte Kirche Wiesbach“ präsentierte sich der Vokalkreis Wiesbach unter der Leitung seines Dirigenten Thomas Bost mit einer spannenden Mischung von Titeln aus Pop, Jazz, Musicals und Folklore.

. Der Vokalkreis Wiesbach hatte sein Sommerkonzert unter das Motto "Your song" gestellt. Die 32 Sängerinnen und Sänger wurden von Jörg Jenner am Kontrabass, Peter Morsch am Schlagzeug und Thomas Bost am Klavier begleitet. Das zweistündige Konzert bot variantenreichen Chorgesang, der begeisterte. Mit ständig wechselnden Rhythmen in der Liedfolge zeigte der Chor die Vielfalt seines Programms. Der Vokalkreis machte dadurch seine Auftritte spannend und weckte bei den Konzertbesuchern Interesse auf das, was noch kommen sollte. Welthits wie "Imagine", "Dream a Little Dream of Me", "Jada Drive" und "Birdland" prägten den Beginn des Sommerkonzerts. Die erste Hälfte endete mit dem flotten "Broadway Boogie", bei dem so mancher Besucher die Füße rhythmisch mittanzen ließ. Mit "Shosholoza", einem Lied, mit dem afrikanische Bergarbeiter in die Bergwerke einfuhren, startete der Vokalkreis in die zweite Halbzeit. Flott ging es mit dem "Big City Swing" weiter. Die Rock'n'Roll-Nummer "At the Hop" wurde zum fetzigen Abschluss des Konzertes. Mit Standing Ovations dankten die Besucher dem Vokalkreis für seinen tollen Auftritt. Durch das Programm führten Carolin Bollow und Matthias Hoßfeld. Der Vokalkreis, der im Februar 2015 sein 30-jähriges Bestehen feiert, wurde von seinem Dirigenten Thomas Bost gegründet. Die Chormitglieder kommen aus Eppelborn, aber auch aus Saarbrücken, Homburg, Lebach und Kirkel. "Mit diesem Chor zu arbeiten, macht sehr viel Spaß", stellt Bost den Mitgliedern ein sehr gutes Zeugnis aus. Der Auftritt in der Alten Kirche war erneut ein Beweis für die sehr gute Zusammenarbeit von Chor und Dirigent.