| 19:12 Uhr

CDU packt Brunnensanierung an

1976: Mitglieder der CDU beim Bau des jetzigen Brunnens (v.l.): Fridolin Leidinger, Alois Feld, Erich Leidinger, Theo Groß.
1976: Mitglieder der CDU beim Bau des jetzigen Brunnens (v.l.): Fridolin Leidinger, Alois Feld, Erich Leidinger, Theo Groß.
Bubach-Calmesweiler. . Der CDU-Ortsverband Bubach-Calmesweiler /Macherbach hat es übernommen, den Dorfbrunnen in Calmesweiler zu überarbeiten, beziehungsweise umzugestalten. Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes vereinbarte dies mit Ortsvorsteher Werner Michel (CDU ) vor Kurzem bei einem Ortstermin am Brunnen . Nach Auskunft von Ortsvorsteher Michel und Stefan Leidinger, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes, will man im Herbst mit dem Projekt beginnen. Den Brunnen jetzt in der Sommerzeit leerlaufen zu lassen und für die Zeit der Arbeiten abzustellen, sei nicht möglich, führte Michel aus, da viele Bürger dort Gießwasser für ihre Gärten und Anlagen entnähmen. red

. Der CDU-Ortsverband Bubach-Calmesweiler /Macherbach hat es übernommen, den Dorfbrunnen in Calmesweiler zu überarbeiten, beziehungsweise umzugestalten. Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes vereinbarte dies mit Ortsvorsteher Werner Michel (CDU ) vor Kurzem bei einem Ortstermin am Brunnen . Nach Auskunft von Ortsvorsteher Michel und Stefan Leidinger, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes, will man im Herbst mit dem Projekt beginnen. Den Brunnen jetzt in der Sommerzeit leerlaufen zu lassen und für die Zeit der Arbeiten abzustellen, sei nicht möglich, führte Michel aus, da viele Bürger dort Gießwasser für ihre Gärten und Anlagen entnähmen.


Der Brunnen leckt seit geraumer Zeit wieder. Vermutlich ist ein leichtes Absinken des Fundaments im vorderen Brunnenteil die Ursache. Eine Überarbeitung des Brunnens ist notwendig, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU . 1976 - vor genau 40 Jahren - hätten Mitglieder der CDU den Brunnen in seiner jetzigen Form gebaut.

Der Neubau des Brunnen sei damals notwendig gewesen, weil jemand den alten Brunnen mit einem Fahrzeug so schwer beschädigt hatte, dass sich eine Reparatur nicht mehr gelohnt habe, erklärt Leidinger.



40 Jahre später: Besprechung zur Sanierung (v. l.): Jürgen Nürnberger, Werner Michel, Helmut Zangerle, Stefan Leidinger. Fotos: Stefan Leidinger
40 Jahre später: Besprechung zur Sanierung (v. l.): Jürgen Nürnberger, Werner Michel, Helmut Zangerle, Stefan Leidinger. Fotos: Stefan Leidinger