Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:34 Uhr

CDU: Öffentliche Ausschusssitzungen für mehr Bürgernähe

Bubach-Calmesweiler. Der Vorschlag der CDU Völklingen, dass die Ausschüsse der Kommunen und Kreise öffentlich tagen sollen, ist nach Ansicht der CDU-Bubach-Calmesweiler/Macherbach eine interessante Idee, die diskutiert werden muss. Mehr Bürgernähe, Entscheidungsabläufe durchschaubar machen, den Bürger bei Entscheidungen mitnehmen, dies seien oft Themen in vielen Wahlkampfen. red

Der Vorschlag der CDU Völklingen, dass die Ausschüsse der Kommunen und Kreise öffentlich tagen sollen, ist nach Ansicht der CDU-Bubach-Calmesweiler/Macherbach eine interessante Idee, die diskutiert werden muss. Mehr Bürgernähe, Entscheidungsabläufe durchschaubar machen, den Bürger bei Entscheidungen mitnehmen, dies seien oft Themen in vielen Wahlkampfreden.

Wenn es hier aber nicht nur bei Lippenbekenntnissen bleiben solle, müsse man sich mit dem von der CDU Völklingen unterbreiteten Vorschlag intensiv auseinandersetzen. Es genüge zum Beispiel nicht, hier nur Skepsis zu zeigen und auf Regelungen im Kommunalen Selbstverwaltungsgesetz (KSVG) zu verweisen, die die Anregung aus Völklingen angeblich überflüssig machen würden, erklärte Stefan Leidinger vom CDU-Ortsverband Bubach-Calmesweiler /Macherbach.