1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

CDU Eppelborn will Vereine einmalig kostenlos in Hallen für Versammlungen

Auf Hallengebühr verzichten : CDU Eppelborn will Vereine unterstützen

Antrag im Gemeinderat: Einmalig gebührenfreie Hallennutzung für Mitgliederversammlungen.

Die Corona-Pandemie stellt Vereine, Verbände und Institutionen vor große Herausforderungen. Viele Vereinsveranstaltungen mussten in diesem Jahr bereits abgesagt oder verschoben werden, teilweise musste das gesamte Vereinsleben völlig neu organisiert werden. „Immer mehr Vereine und Verbände stoßen nun auch an die Grenzen ihrer Satzung, weil sie die vorgeschriebenen Versammlungen nicht durchführen können“, berichtet Christian Ney, der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Eppelborner Gemeinderat. Er ergänzt in einer Pressemitteilung: „Wir wollen ihnen helfen.“

Im Gespräch mit Vorstandsmitgliedern unterschiedlichster Vereine sei deutlich geworden, dass sich viele Vorstände Sorgen machen, weil die in ihrer Satzung vorgeschriebenen Mitglieder- oder Hauptversammlungen immer wieder verschoben werden mussten. Weder eine Neuwahl noch die Entlastung des Vorstandes sei in vielen Fällen möglich, weil die üblichen Versammlungsstätten wegen der aktuellen Corona-Verordnung für größere Gruppen nicht genutzt werden können. „Die vorgeschriebenen Abstände können oft nicht eingehalten werden“, so Ney. Deshalb fordere die CDU, dass die Gemeinde den Vereinen und anderen Organisationen entgegenkommen soll: Für die bevorstehende Gemeinderatssitzung (Donnerstag, 18 Uhr im Big Eppel) habe seine Fraktion beantragt, dass Vereine und sonstige Organisationen bis zum Jahresende jeweils einmalig die kommunalen Hallen kostenlos nutzen können, um ihre satzungsgemäßen Haupt- und Mitgliederversammlungen durchführen zu können. Die CDU hoffe auf eine breite Zustimmung für ihren Antrag im Gemeinderat. „Auch das wäre ein wichtiges Signal“, so Ney abschließend.